Corona_Welt

Eine chinesische Wissenschaftlerin will den Beweis liefern, dass das Corona-Virus nicht auf natürlichem Wege entstanden ist.

Schon länger gibt es Gerüchte, wonach SARS-CoV-2 – das Virus, welches derzeit weltweit für Einschränkungen sorgt – auf einem Labor stammen könnte. Diese Minderheitsmeinung ist unter Wissenschaftlern stark umstritten, auch Mainstream-Medien halten dies für eine Verschwörungstheorie. Nun hat die chinesische Virologin Dr. Li-Meng Yan die Debatte erneut angeheizt – und will nachweisen, dass angeblich doch etwas an der These dran sei.

Forscherin: „Virus ganz sicher nicht aus der Natur“

In der britischen Fernsehsendung “Loose Woman” behauptete sie: „Das Virus kommt aus einem Labor in Wuhan, und dieses wird von der chinesischen Regierung kontrolliert. Das Virus stammt ganz sicher nicht aus der Natur.” Zudem erklärt Yan, dass sie unter den ersten Wissenschaftlern gewesen sei, die das Virus untersucht hätten.

Yan, die eigentlich an der Hong Kong’s School of Public Health arbeitete, sei Ende Dezember 2019 gebeten worden, Corona-Fälle zu untersuchen. Dabei sei ihr nach eigener Aussage aufgefallen, dass SARS-CoV-2 aus einem Labor stamme. Die Virologin klagt die chinesische Regierung an, den Ursprung des Virus verheimlicht zu haben.

Flucht aus China

Inzwischen ist Yan aus China geflohen und hält sich an einem unbekannten Ort in den USA auf. Dies sei nötig geworden, da sie nach eigenen Angaben bedroht worden sei. Man habe ihr geraten zu schweigen, ansonsten würde sie „Ärger bekommen und verschwinden“.

Bisher hatte die chinesische Regierung immer behauptet, dass das Virus möglicherweise von einem Tiermarkt stammt. Dieser These widerspricht Yan. Beweise konnte sie bisher jedoch nicht liefern, da wichtige Daten, die ihre Behauptung bekräftigt hätten, von ihrem Computer gelöscht worden seien.

Umstrittene Veröffentlichung

Inzwischen hat die chinesische Wissenschaftlerin mit drei Kollegen auf der Internetseite Zenodo ein Papier zu ihren Thesen veröffentlicht. In der Studie mit dem Titel „Unusual Features of the SARS-CoV-2 Genome Suggesting Sophisticated Laboratory Modification Rather Than Natural Evolution and Delineation of Its Probable Synthetic Route“, kommt man zu dem Schluß, dass das Corona-Virus Merkmale aufweist, die nicht natürlichen Ursprungs sein sollen.

Von anderen Wissenschaftlern wird der Wert der Arbeit angezweifelt, da sie wenig neues enthalten soll. Zudem wird kritisiert, dass die Studie mit Hilfe der Rule of Law Society & Rule of Law Foundation in New York erstellt wurde, die unter anderem von Steve Bannon, einem ehemaligen Mitarbeiter von Donald Trump gegründet wurde.