In Berlin-Wedding fielen am späten Freitagnachmittag mehrere Schüsse. Dabei wurden vier Personen verletzt. Die Polizei prüft einen Clan-Hintergrund.

Ersten Informationen zufolge fielen die Schüsse auf dem Parkplatz eines Baumarkts in Berlin-Wedding. Dabei wurden drei Männer und eine Frau verletzt. Ein Verdächtiger wurde festgenommen.

Der Schießerei sei eine Auseinandersetzung vorangegangen, wie Augenzeugen schilderten. Die Polizei und 40 Kräfte der Feuerwehr rückten in einem Großeinsatz aus. Dieser sei noch am Laufen.

Clan-Hintergrund? Schüsse und Messerstiche

Die Polizei prüft laut Medienbericht einen Hintergrund mit arabischstämmigen Groß-Familien. Der Tatort wurde abgesperrt. Augenzeugen werden befragt. Nach einem Fluchtfahrzeug wird gefahndet.

Die Auseinandersetzung soll ein gezielter Angriff gegen eine bestimmte Person gewesen sein, laut Polizei. „Das heißt, es bestand eine Vorbeziehung. Inwieweit die sich gestaltet hat, ist Bestandteil der Ermittlungen.“