18 Tage lang Proteste gegen Corona-Maßnahmen in Genua

Werbung

Tausende Italiener auf den Straßen

18 Tage lang Proteste gegen Corona-Maßnahmen in Genua

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Im italienischen Genua wird seit dem 28. Oktober immer wieder gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung demonstriert. Unter dem Motto “Italien ist frei!” protestierten die Bürger achtzehn Tage lang. Im Internet kursiert dazu auch ein Video, in dem behauptet wird, dass sich Polizisten mit den Demonstranten solidarisierten – das ist aber nur Wunschdenken. 

Update/Hinweis: Dieser Artikel erschien bereits am 17. November unter der auf Quellen gestützten Annahme, dass sich Polizisten den Protesten angeschlossen hätten. Dieser Umstand hat sich durch neue Informationen geändert. Die aktuelle Fassung entspricht den Tatsachen nach neuestem Stand der Recherchen.

An den Protesten in Genua nahmen immer wieder mehrere 100 Menschen teil. Am 28. Oktober gingen Bilder davon um die Welt. Dabei soll es in mehreren Städten Italiens zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen sein. Unter anderem gingen die Menschen auch in Verona, Bari und Palermo auf die Straße, um ihren Unmut gegen die Corona-Maßnahmen und deren wirtschaftlichen Folgen unter der Regierung Conte auszudrücken. Auch in Rom wird dieser Tage heftig gegen den Lockdown protestiert. Dort riefen die Demonstranten: Sie haben uns alles genommen. Das ist Krieg!

Polizisten solidarisierten sich nicht

Im Kontext der Proteste wurde ein Video viral, das unter anderem vom Twitter Account “Radio Savana” verbreitet wurde. Darin wurde behauptet, dass sich Polizisten der Demonstration angeschlossen und ihre Helme abgenommen hätten. Bei näherer Betrachtung entpuppte sich dies allerdings als Wunschdenken. Es handelte sich um einen Protest von gewerkschaftlich organisierten Stahlarbeitern gegen Lohnkürzungen und die Entlassung drei ihrer Kollegen. Die Entlassung von zumindest einem der Arbeiter hatte aber nichts mit Corona zu tun – er hatte den Direktor beschimpft.

Ein ähnliches Video ging Tage zuvor rund um die Welt. Auch dieses stellte sich als ältere Aufnahme heraus, es wurde 2013 in Turin aufgenommen. Dass sich größere Gruppen italienischer Polizisten auf die Seite der Demonstranten gestellt hätten, ist aktuell nicht haltbar. Mit solchen Videos wird nur falsche Hoffnung verbreitet.

18 Tage lang Proteste gegen Corona-Maßnahmen in Genua TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel