Ehe die Deutschen kommen: Holland kommt Deutschland mit Lockdown zuvor

Werbung

Werbung

Niederlande passen Politik Deutschland an

Ehe die Deutschen kommen: Holland kommt Deutschland mit Lockdown zuvor

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Während sich die Bürger Deutschlands auf den angekündigten “Lockdown” ab Mittwoch einstellen, haben die Niederländer kurzfristig reagiert. Da die Regierung fürchtet, dass viele Deutsche dann über die Grenze in die Niederlande kommen, fährt Holland kurzerhand runter und kommt mit einem eigenen Lockdown dem der Deutschen zuvor. Premierminister Mark Rutte wird den Lockdown um 19 Uhr im Öffentlich Rechtlichen Fernsehen ausrufen. Die Niederlande sollen für fünf Wochen bis zum 19. Januar 2021 komplett herunter gefahren werden.

Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer in den Niederlanden und sofort begannen wieder Hamsterkäufe. Überall rannten die Menschen eilig in die noch geöffneten Geschäfte, um vor allem wieder WC-Papier, Nudeln, Reis und Konserven zu kaufen. Alle bereiten sich auf den anstehenden Lockdown vor. Es heißt, die Regierung will dem Lockdown der Deutschen zuvor kommen, um zu verhindern, dass die Deutschen dann in den Niederlanden einkaufen gehen. Es ist wohl einmalig in der Geschichte, dass die Niederländer ihre Politik nach den Deutschen ausrichten.

Das niederländische Kabinett plant eine weitreichende Sperrung aller Betriebe, die nicht lebenswichtig sind und fast alles soll bis einschließlich 19. Januar 2021 schließen. Einzig eine abendliche Ausgangssperre finden die Niederländer zu radikal, aber die Schließungen von Schulen, nicht wesentlichen Geschäften (außer Supermärkten, Apotheken und Banken) und Einrichtungen mit viel Durchgangsverkehr, wie Zoos und Kinos, stehen unmittelbar bevor. Ebenso sollen Turnhallen ihre Türen wieder schließen, Outdoor-Sportarten bleiben vorläufig weiterhin noch erlaubt.

Menschen mit Kontaktberufen wie Friseure müssen ebenfalls wieder den Betrieb einstellen. Nur medizinische Kontaktberufe wie Physiotherapeuten und Zahnärzte sind ausgeschlossen und dürfen öffnen. Die Leute sollen so viel wie möglich zu Hause bleiben. Hotels dürfen geöffnet bleiben, servieren aber kein Essen mehr. Insidern zufolge werden die Maßnahmen heute Abend um Mitternacht wirksam, um zu verhindern, dass morgen Geschäfte öffnen.

Irre Regeln, die wenig Sinn machen

Schulen müssen ab Mittwoch ihre Türen geschlossen halten und sollen wieder auf Online-Bildung umsteigen. Die Anordnung betrifft sowohl Grund- als auch weiterführende Schulen. Die Kinderbetreuung wird ebenfalls untersagt und Einrichtungen geschlossen. Kirchen bleiben hingegen geöffnet und Leistungssport ist weiterhin erlaubt.

Die Abholung von Essen bei Restaurants ist weiterhin möglich, ebenso kann Essen via Lieferservice bestellt und geliefert werden. Gemeindezentren bleiben für schutzbedürftige Personen zugänglich, und Bibliotheken dürfen einen Sammeldienst betreiben.

Diese extreme Form der Berufsverbote und Zwangsschließungen wird in den Niederlanden zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Politik-Krise geplant. In Frühjahr 2020 hatten einige Geschäfte ihre Türen eigenständig geschlossen, aber es gab keine Verpflichtung seitens der Regierung.

Lockdown in den Niederlanden ab Mitternacht

Premierminister Rutte wird am Montag um 19 Uhr die Niederländer über die weitreichenden Maßnahmen informieren. Er wird dann auch empfehlen, Besuche bei Freunden so weit wie möglich zu unterlassen, maximal zwei Personen sind dann gestattet. Einzig an Weihnachten erlaubt die Regierung gnädigerweise drei Besucher.

Geplanter Lockdown in Holland in der Übersicht:

  • Die Schulen schließen ab Mittwoch bis 19. Januar; dies betrifft sowohl Grund- als auch weiterführende Schulen. Kitas und Kindergärten werden ebenfalls geschlossen.
  • Nicht wesentliche Geschäfte werden bis zum 19.01.2021 per Gesetz geschlossen, dazu zählen Museen, Kinos, Theater und Zoos und andere Orte mit Durchgangsverkehr.
  • Hotels bleiben vielleicht geöffnet, servieren dann jedoch möglicherweise kein Essen mehr. Abholung und Lieferung von Restaurants ist weiterhin gestattet.
  • Kontaktberufe wie Friseure werden bis 19.01. verboten. Medizinische Berufe wie Physiotherapeuten und Zahnärzte dürfen geöffnet bleiben.
  • Turnhallen werden dicht gemacht. Outdoor-Sport bleibt noch erlaubt.
  • Kirchen bleiben offen.
  • Menschen sollen nach Möglichkeit zu Hause bleiben. Für Besuche gilt das Maximum von zwei Personen. An Weihnachten sind drei Gäste erlaubt.
  • Ausgangssperren sind nicht in Planung.
Ehe die Deutschen kommen: Holland kommt Deutschland mit Lockdown zuvor TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 20 Stunden, 32 Minuten