FPÖ-Landbauer: Maskenpflicht wäre Totalversagen des Gesundheitsministers

Werbung

Überlastung der Spitäler hausgemacht

FPÖ-Landbauer: Maskenpflicht wäre Totalversagen des Gesundheitsministers

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Werbung

Nur eine Stunde nachdem das Ergebnis der Präsidentschaftswahl feststand, wurde sie bereits durch Grünen-Chefin Sigrid Maurer angekündigt: Die Maskenpflicht. Seither reißt der Druck auf Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) seitens Twitter-Mobs und sogenannten Experten nicht ab. Denn bisher will Rauch noch “abwarten”, zumindest bis 23. Oktober. Jetzt stellt Niederösterreichs FPÖ-Chef Udo Landbauer klar: “Die Wiedereinführung der Maskenpflicht wäre nichts anderes als das Eingeständnis des grünen Gesundheitsministers total versagt zu haben.“

Zwei Jahre Maskenpflicht haben nur geschadet

In unzähligen Studien hat man bereits den Mythos der Wirksamkeit von Masken im Zusammenhang mit Covid-19 widerlegt. Und die Schäden bei Jung und alt, im körperlich- sowie psychologischen Bereich mehr als über deutlich beleuchtet. Und dennoch hält man unbeirrt an diesem Narrativ fest. Akne, Kopfschmerzen, Angstzustände, Depressionen, Erschöpfung, Schwächung des Immunsystems etc. :Das Pflegepersonal in Krankenhäusern und anderen Pflegeeinrichtungen muss seit zwei Jahren mit Maske arbeiten und will sie endlich loswerden.

Mit der Rückkehr der Maskenpflicht versucht man das Thema Corona, das nun im Laufe des Jahres mit dem Aufkeimen und der Verschlimmerung neuer und alter Krisen, in den Hintergrund geriet, wieder sichtbar in den Alltag zurück zu bringen.

Im benachbarten Deutschland gilt bereits die sinnlose Maskenpflicht. Dort begehren Pflege- und Sozialverbände dagegen auf:

Landbauer: Spitals-Überlastung hausgemacht

Udo Landbauer, Klubobmann der FPÖ Niederösterreich, sagte dazu: „Die Wiedereinführung der Maskenpflicht wäre nichts anderes als das Eingeständnis des grünen Gesundheitsministers total versagt zu haben“, So sei das vorgeschobene Hauptargument für die Masken eine drohende Überlastung der Spitäler. „Diese Überlastung ist allerdings hausgemacht und hat einen Verantwortlichen: Johannes Rauch“, so Landbauer. Es scheine, als ersuche der Gesundheitsminister seine Verantwortlichkeit für die Misere hinter symbolpolitischen Gesten zu verbergen.

Das Krankenhauspersonal fehlt auch in Niederösterreich. Besonders die Pflegekräfte seien schwerst überlastet, schildert Landbauer. Viele Mitarbeiter befänden sich bereits im Burnout oder am Weg dorthin. Trotzdem habe der Gesundheitsminister das Budget im stationären Bereich drastisch reduziert, statt es aufzustocken, kritisiert Niederösterreichs FPÖ-Chef: „Das Ergebnis sind unterbezahlte, überarbeitete Pflegekräfte und Ärzte. Und diese werfen immer öfter das Handtuch. Die Folge seien gesperrte Bettenstationen aufgrund drastischen sonalmangels“.

Eigene Jugend ausbilden: Medizin-Beschränkung aufheben

Rauch habe es verpasst, den Pflegenotstand zu beheben. Für Landbauer hätte der Gesundheitsminister beispielsweise einen Lehrberuf Pflege und Betreuung schaffen können. Stattdessen bemühe man sich etwa in Niederösterreich Pfleger aus dem Ausland zu holen, statt die eigenen Jugendlichen auszubilden und zu beschäftigen, forderte Landbauer einmal mehr einen Lehrberuf Pflege. Ebenso sei es absurd, den Zugang zum Medizinstudium zu beschränken, wenn wir gleichzeitig einen Ärztemangel hätten, sieht Landbauer auch den ÖVP-Wissenschaftsminister in der Pflicht. Dies besonders auch deswegen, weil ein großer Teil der Absolventen ins deutlich besser zahlende Ausland verschwände. „Mit Rauch und Polaschek haben sich zwei Totalversager gefunden, die das Gesundheitssystem gemeinsam an die Wand fahren“, so Landbauer

Wie nutzlos aber gleichzeitig auch wie schädlich die Maske eigentlich ist wurde von einem Forscherteam sehr detailliert aufgearbeitet:

Das könnte Sie auch interessieren:
FPÖ-Landbauer: Maskenpflicht wäre Totalversagen des Gesundheitsministers TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel