George Soros schenkt Budapest eine Million Euro

Werbung

Werbung

Zur Bekämpfung von Corona:

George Soros schenkt Budapest eine Million Euro

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

US-Investor und Offene-Grenzen-Verfechter George Soros spendet Budapest eine Million Euro für den Kampf gegen Corona. Der seit 2019 in Budapest regierende mitte-links Bürgermeister, Gergely Karácsony (PM – grüne Partei „Dialog für Ungarn“), bedankte sich für die großzügige und edle Geste. Er werde sie für Hilfsmittel, Ärzte, Pflegekräfte und soziale Einrichtungen verwenden und die Öffentlichkeit darüber informieren.

Ein Beitrag von Kornelia Kirchweger

Soros: das Virus kennt keine Grenzen…

George Soros begründete seine Spende: „Die COVID-19 Pandemie kennt keine Grenzen, nicht zwischen Ländern, Gemeinden, Religionen oder Völkern“. Jeder könne infiziert werden, aber einige von uns seien anfälliger als andere. Er sei in Budapest geboren, mitten in der Großen Depression, kaum ein Jahrzehnt nachdem die Spanische Grippe tausende Todesopfer in Budapest gefordert habe. Er habe den zweiten Weltkrieg erlebt…er wisse, was es heiße, unter extremen Bedingungen zu leben.

Linke Hexenjagd auf Orban

Obwohl Ungarns Regierungschef Viktor Orban die Corona-Krise bisher gut gemeistert hat, läuft gegen ihn aktuell eine regelrechte Hexenjagd seitens der EU, des Europarates, linker Medien und der Opposition (Wochenblick berichtete). Man beschimpft ihn als „Diktator“ und beschuldigt ihn, die Demokratie, ja sogar das Parlament auszuschalten. Dies, weil Orban künftig – ähnlich, wie andere EU-Regierungschefs auch – per Dekret die Corona-Krise bekämpfen wird, und sich das Recht dazu über eine parlamentarische Mehrheit holte. In der ungarischen Verfassung sind solche Gesetze genau geregelt, das Parlament kann diese Maßnahmen jederzeit wieder einschränken.

Weil der ORF in seiner Negativ-Berichterstattung über Orban immer krassere Töne anschlägt, wandte sich jetzt der ungarische Botschafter offiziell an den ORF-Generaldirektor und beklagte die einseitige und falsche Berichterstattung (Wochenblick berichtete).

George Soros schenkt Budapest eine Million Euro TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel