Keine Corona-Neu-Infektion nach Gesundung

Werbung

Werbung

Entwarnung aus Südkorea:

Keine Corona-Neu-Infektion nach Gesundung

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Der zuletzt in Südkorea entstandene Verdacht, von Corona Genesene könnten sich erneut mit dem Virus infiziert haben, stellte sich jetzt als falsch heraus. Ursache dafür könnten tote Virusfragmente sein, auf die der Test ansprach. 263 Menschen wurden nämlich erneut positiv getestet, nachdem sie, Tage und sogar Wochen, vollständig von der Virus-Erkrankung genesen waren.

Von Kornelia Kirchweger

Das vermutete Wiederaufleben des Virus löste große gesundheitliche Bedenken im Land aus: nach einer Abflachung der Infektionskurve wurden nämlich danach wieder einige Zeit lang täglich 10 Neu-Infektionen gemeldet.

Tests erkennen Unterschied nicht

Infektions-Experten gaben jetzt Entwarnung. Die sogenannten PCR-Tests haben die DNA des toten Virus nachgewiesen, hieß es bei einer Pressekonferenz von Ärzten der Universitäts-Klinik von Seoul. Sie können nämlich nicht unterscheiden, ob das Virus tot oder lebendig sei, und das könne zu einem positiven Ergebnis – also „infiziert“ – führen. Es gebe keine Anhaltspunkte für Neu-Infektion oder eine Re-Aktivierung des Virus. Hat der Patient Antikörper entwickelt, bestehe kaum die Möglichkeit, dass erneut Infektionen auftreten. Das Virus verursache auch keine chronischen Infektionen.

PCR-Tests werden zur Diagnostik zahlreicher Infektionskrankheiten eingesetzt (im Gegensatz zur serologischen Diagnostik – Bestimmung von Antikörpern). Auch zur Abklärung von Erbkrankheiten und Feststellung eines Erkrankungsrisiko oder für einen Vaterschaftstest.

Keine Corona-Neu-Infektion nach Gesundung TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Share on email
Email
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel