Lei(n)wand: Urfahrmarktgelände soll Autokino werden

FPÖ-Hein mit toller Idee

Lei(n)wand: Urfahrmarktgelände soll Autokino werden

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Tolle Idee! Von der Corona-Krise sind natürlich auch die heimischen Kinofreunde betroffen. Dazu kommt, dass der traditionelle Urfahraner Jahrmarkt in der Stahlstadt auch ausfällt, die große Fläche weiterhin ungenutzt bleibt.  Umstände, die den Linzer FP-Stadtvize Markus Hein auf eine super Idee brachten: Ein Autokino auf dem Jahrmarktgelände.

„Es wäre eine lässige Geschichte. Vor allem eine, die nicht die in der Pandemie geltenden Regelungen verletzt. Wer allein, oder mit im selben Hausstand lebenden Personen in seinem Wagen sitzt, kann schließlich niemand anderen anstecken“, so Hein.

Sound übers Autoradio wäre möglich

Platz sei auf dem Areal an der Donau genug und eine Genehmigung, den Kino-Sound der jeweiligen Vorführung über Autoradios zu senden, sollte wohl zu bekommen sein.

„Ich hoffe, dass wir das Ganze schnellstmöglich umsetzen können“, so der blaue Stadtvize.

Das hoffen wir auch!

Lei(n)wand: Urfahrmarktgelände soll Autokino werden TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel
vor 7 Stunden, 28 Minuten