Lockdown für Ungeimpfte ab Montag: Impf-Pflicht in Vorbereitung

Werbung

Impf-Freie müssen Weihnachtsgeschenke online bestellen

Lockdown für Ungeimpfte ab Montag: Impf-Pflicht in Vorbereitung

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Ab Montag gilt der “Lockdown für Ungeimpfte”. Auch er wird nicht das Ende der Corona-Diktatur sein. Ein Ärzte-Chef fordert bereits den Lockdown für alle und eine Impfpflicht! Innenminister Karl Nehammer kündigte aggressiv an, radikal gegen Ungeimpfte vorzugehen – und gegen “Fake News”. Jetzt soll es uns allen an den Kragen gehen. Etwa 1.000 Menschen demonstrieren bereits auf dem Ballhausplatz vor dem Bundeskanzleramt. Vize-Ärztekammerchef Mayer gab bereits bekannt: Noch vor Weihnachten soll Lockdown für alle und Impfpflicht kommen.

  • Wenig Änderungen zu 2G-Impfzwang: Ungeimpfte dürfen auch nicht mehr in Handel
  • Supermärkte und Geschäfte für dringende Besorgungen bleiben erhalten
  • Rest muss online bestellt werden
  • Protest gegen Corona-Diktatur vor Bundeskanzleramt
  • Regierung fördert damit Amazon und schädigt Handel – Dafür wenig Veränderung für Ungeimpfte
  • Vize-Ärztechef: Lockdown für alle und Impfpflicht in Vorbereitung

Nachdem die 2G-Pflicht bereits für fast jede Art von Freizeitaktivitäten für Ungeimpfte eingeführt wurde, fragten sich viele, was  man den Ungeimpften von politischer Seite überhaupt noch nehmen will. Jetzt zeigt sich: Sie dürfen ab morgen auch nicht mehr in Non-Food-Geschäfte. Der Schaden wird durch diesen “Lockdown für Ungeimpfte” also vor allem beim Handel liegen. Freuen dürfen sich die Online-Händler Amazon und Co.

+++ Infos zur MEGA-Demo am 20.11.: Kickl ruft zum Protest gegen CORONA-DIKTATUR +++

Ungeimpften drohen bis zu 1.450 Euro Strafe

Innenminister Karl Nehammer kündigte an, dass die Polizei den Lockdown für Ungeimpfte verstärkt kontrollieren werde. Schreitet die Exekutive außerdem aus anderem Grund ein (Bsp. Ruhestörung) so wird sie auch bei dieser Gelegenheit den Impfstatus kontrollieren. Wer sich nicht den 2G-, 3G- und neuen Lockdown-Regeln unterwerfe und dabei erwischt werde, habe mit Strafen von 500 bis 1.450 Euro zu rechnen. Bundeskanzler Alexander Schallenberg appellierte außerdem an alle Geimpften, sich die 3. Impfung abzuholen. Welche Abstände dabei normalerweise einzuhalten sind zu den vorherigen mRNA-Spritzen ignorierte er in seinem Appell.

Politik weiß längst, dass Impfung sinnlos ist: In Wien herrscht nun in der Nachtgastronomie übrigens die 2G+ Regel. Sie bedeutet, dass Geimpfte um ihren “2G”-“Freiheits”-Luxus auskosten zu können, erst recht PCR-Tests machen müssen.

Demos am Ballhausplatz – MEGA-Demo am 20. November

Schon gestern protestierten in Österreichs Städten einige hundert Menschen, vielfach aus der Pflege, gegen die Corona-Diktatur. Heute sind bereits rund 1.000 Menschen am Ballhausplatz, sie wollen sich lautstark gegen das Impf-Regime wehren. Am Samstag, den 20. November soll der Widerstand richtig groß werden. FPÖ-Chef Herbert Kickl ruft mit bekannten Demo-Veranstaltern zur MEGA-Demo gegen den Corona-Wahnsinn auf.

+++ Infos zur MEGA-Demo am 20.11.: Kickl ruft zum Protest gegen CORONA-DIKTATUR +++

Lockdown für alle und Impfpflicht in Vorbereitung

Der Vize-Ärzte-Chef der Ärztekammer Harald Mayer ließ bereits aufhorchen: Noch vor Weihnachten kommen die Impfpflicht und der Lockdown für alle, droht er. Die Politik würde derzeit noch “zaudern”, erklärte er. Die bestehende Diktatur mit empfindlichen Grundrechtseinschränkungen reicht ihm offensichtlich noch nicht aus. Mayer argumentierte mit den vielen “Infektionen”. Dabei beruhen diese vielen “Infektionen” wohl vor allem auf dem Umstand, dass sich alle Berufstätigen Menschen seit 3G nun mehrmals wöchentlich testen lassen müssen. Mehr Erkrankte lassen sich aus diesen Zahlen nicht schließen. Etwa 30% der Corona-Toten sind überdies geimpft. Es wird spannend: Wie lange wird die Politik das Impf-Mantra noch halten können? Die Berichte darüber, dass immer mehr Geimpfte auf den Intensivstationen liegen, lassen die Impf-Erzählung langsam, aber stetig, wie ein Kartenhaus zusammenbrechen. Immer mehr Menschen wird außerdem bewusst, dass die Impfstoffe beträchtliche Nebenwirkungen bis hin zum Tod haben können. Gerade deswegen wird der Ton der Politik wohl rauer. Die Republik hat noch Millionen gekaufter Impfdosen, die spätestens mit der Einführung des Totimpfstoffes voraussichtlich wertlos sind. Alleine diese Geldverschwendung wird die Regierung in Erklärungsnot bringen, wenn sie erst einmal zum Thema wird.

Mehr zum Thema:

Lockdown für Ungeimpfte ab Montag: Impf-Pflicht in Vorbereitung TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel