MEGA-Zuspruch: “Löwenmamas” kämpfen gegen Kinder-Masken-Zwang

Werbung

"Ein einziges Bazillen-Tuch"

MEGA-Zuspruch: “Löwenmamas” kämpfen gegen Kinder-Masken-Zwang

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

In ihrem Offenen Brief an die österreichische Regierung fordern die “Löwenmamas” das Ende der Schikanen unserer Kinder und Jugendlichen. “Löwenmamas”-Gründungsmitglied Beatrice Hubner ist nun überwältigt. Nachdem sie weitere kritische Eltern dazu aufrief, sich an der Aktion zu beteiligen, geht das “Löwenmama”-Postfach über vor lauter Zuspruch. In weniger als 24 Stunden beteiligten sich 4.740 besorgte Eltern, Großeltern, Ärzte und Pädagogen und Lehrer an der Initiative. “Löwenmamas” (auch Papas können teilnehmen) sind ihrem Selbstverständnis nach ein Zusammenschluss von Eltern und Menschen die sich ernsthaft über die Folgeschäden der aktuellen Regierungsmaßnahmen an unseren Kindern sorgen, und aktiv an Lösungen arbeiten.

“Während ich dieses Mail schreibe erhöht sich die Zahl sekündlich”, schildert Beatrice Hubner begeistert gegenüber Wochenblick. Der Erfolg der “Löwenmamas” zeigt: Die Kinderrechte sind den Österreichern ganz und gar nicht egal. In kürzester Zeit erhielt die kritische Elterninitiative fast 5.000 Unterstützungs-Mails! Wie Hubner schildert, begann alles ganz klein, doch bald wuchs der Zuspruch für den Kinderschutz der “Löwenmamas” rapide: “Wir haben mit einer kleinen WhatsApp-Gruppe begonnen, danach haben wir eine Email Adresse und einen Telegram Kanal erstellt, weil der Wunsch auf Beteiligung größer geworden ist.”

So einfach können Sie mitmachen!

“Kinder vor Maßnahmen schützen” – “Löwenmama” Beatrice Hubner lädt zum Mitmachen ein:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und es sind nicht nur Mamas, die Teil der Gruppe sind. Auch Papas sind erwünscht, wie “Löwenmama” Beatrice Hubner betont und überhaupt: “jeder dem Kinder am Herzen liegen ist in unserer Gruppe dringend erwünscht, ganz egal ob eigene Kinder.” Denn: “Wir sind ein Selber-Macher Kanal, jeder kann bei uns Gesicht, Stimme, Ideen oder Statements zeigen oder einfach nur beitreten um ein Zeichen zu setzen und uns zu vernetzen.”

Hubner schildert gegenüber Wochenblick: “Gestern in der Früh (also vor 24h) haben wir einen offenen Brief an das Bildungsministerium online gestellt mit der Bitte, an alle die sich beteiligen möchten, ein Mail an [email protected] zu senden um Ihre Unterstützung zu bekunden. Seit diesem Zeitpunkt haben wir 4.740 Email-Eingänge und es werden sekündlich mehr. (In diesen Mails sind großteils mehrere Namen und Emailadressen angeführt, wir kommen mit der Bearbeitung noch nicht hinterher)”

Offener Brief an
das Bildungsministerium und die österreichische Regierung

Sie nehmen unseren Kindern die Luft zum Atmen und wir dulden das ab sofort nicht mehr.

Sehr geehrter Herr Bildungsminister, werte Regierung!

Österreich, 16.01.2022

Wir ersuchen um sofortige Beendigung der Masken-Maßnahmen für unsere Kinder und Jugendlichen!

Sinnlosigkeit und Schaden:

Abgesehen vom Schaden, den diese Masken psychisch und physisch anrichten, ist diese Maßnahme völlig sinnlos. Die Masken können nicht ständig getauscht werden, Kinder greifen diese Maske natürlich außen und innen an, ziehen sie verkehrt an, es handelt sich hierbei also um ein einziges Bazillen-Tuch.

Willkür und Scheinmaßnahme:

Während Bundeskanzler Nehammer in der von Ihnen kommunizierten infektiösesten Zeit des Jahres mit dutzenden Menschen auf Skihütten feiert, eng und ohne Masken, sitzen unsere Kinder ab 6 Jahren ganztags- maskiert in der Schule, um Bildung zu erhalten.
Wir müssen also davon ausgehen, dass es sich hier um Willkür und Scheinmaßnahmen handelt.

Das Argument, dass Bundeskanzler Nehammer geboostert ist, ist hinfällig, er ist aktuell mit Corona infiziert.

Auch die weiteren Kinder-Maßnahmen werden von uns keinesfalls toleriert, allerdings ist dieses hier unser erstes Anliegen, welches per sofort umgesetzt werden kann.

Verantwortungsloses und primitives Marketing

Wir empfehlen Ihnen auch dringend zu untersuchen, wie pädagogisch wertvoll es ist, wenn ungeimpfte Kinder KEINEN goldenen Stern für Ihren Ninja-Pass bekommen, wo doch diesen zu erlangen nicht in ihrer Macht liegt.

So etwas ist verantwortungslos und eine primitive Masche, um Kinder zu manipulieren.

Die Löwenmamas

(Löwenmamas sind Menschen, denen alle Kinder am Herzen liegen, somit sind in unserer Gruppe alle Menschen erwünscht, denen das Wohl von Kindern am Herzen liegt)

PS: Werfen Sie bitte einen Blick auf Ihren Stufenplan und halten Sie Ihre eigenen Gesetze ein.

Jeder der namentlich mitmachen möchte, schickt bitte ein E-Mail mit Vorname Nachname an

[email protected]

Wir freuen uns mit Dir gemeinsam etwas zu unternehmen!

MEGA-Zuspruch: “Löwenmamas” kämpfen gegen Kinder-Masken-Zwang TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel