Mit Zwang und Strafe zur Nadel: Ungeimpfte als Zielscheibe der Politik

Werbung

Werbung

Höhere Beiträge, keine Lohnfortzahlungen oder Geld vom AMS

Mit Zwang und Strafe zur Nadel: Ungeimpfte als Zielscheibe der Politik

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

Der Ideenreichtum der Regierung und diverser Organisationen ist geradezu beachtlich, wenn es darum geht, die Bürger zur freiwilligen Impfung zu drängen. Dabei wird der Druck weiter erhöht und viele Maßnahmen sind schon keine Schikanen mehr, sondern gehen zunehmend an die Existenz.

Der Präsident der oberösterreichischen Ärztekammer, Peter Niedermoser, ist einer der Vorreiter, wenn es um Repressionen gegen Personen geht, die sich bisher nicht den Freiheitsstich gegen Corona abgeholt haben. Nun forderte der Ärztevertreter Maßnahmen, wie sie in Deutschland beschlossen wurden, auch in Österreich.

Keine Lohnfortzahlung für Ungeimpfte

Für Ungeimpfte, die in Quarantäne müssen, soll es, geht es nach Niedermoser, keine Lohnfortzahlungen mehr geben. Besonders absurd daran: Wer wegen eines positiven Tests bei seinem Kind oder Arbeitskollegen in Quarantäne muss, bekommt kein Gehalt mehr, wenn er selbst einen negativen Test vorweisen kann. In Deutschland ist eine derartige Regelung bereits beschlossen und tritt mit 1. November in Kraft. In Österreich wurde bisher nur diskutiert, aber viele konnten dem Vorschlag etwas abgewinnen. SPÖ, ÖVP und Grüne hielten sich wegen der Wahl in OÖ vorerst noch zurück.

Höhere Krankenkassenbeiträge

Eine andere Forderung Niedermosers, dass Tests nicht mehr kostenlos sein sollen, wird derzeit im Gesundheitsministerium noch evaluiert. Aber auch weitere Maßnahmen sind in Erwägung. So die Streichung des AMS-Geldes für Ungeimpfte, die eine Stelle ablehnen, bei der die Impfung verlangt wird. In Deutschland waren zuletzt auch höhere Krankenkassenbeiträge für Ungeimpfte im Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren:

 

 

 

Mit Zwang und Strafe zur Nadel: Ungeimpfte als Zielscheibe der Politik TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel