Mücksteins brutale Ansage: Ohne PCR-Test herrscht bald Arbeitsverbot!

Total-Eskalation gegen Ungeimpfte

Mücksteins brutale Ansage: Ohne PCR-Test herrscht bald Arbeitsverbot!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Die 3G-Pflicht am Arbeitsplatz ist formal noch nicht einmal in Kraft, da kündigt der grüne Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein schon wieder die nächste Eskalation ein. Denn sobald die Schwelle von 400 Intensivbetten (20% Belegung) erreicht ist, dürfen demnach die Menschen nur mehr mit zumindest einem PCR-Test in die Arbeit gehen. 

  • Dritte Stufe im Stufenplan wird wohl vor 15. November erreicht
  • Mückstein bestätigt: Das heißt, ungeimpfte brauchen PCR-Tests für den Job
  • In ländlichen Regionen schwere Zugänglichkeit, Gurgeltests nicht überall erhältlich

Ab Mitte November kommt wohl PCR-Pflicht im Job

Wochenblick ahnte es bereits im September, nun bestätigte der Impf-Fanatiker im Gesundheitsressort diese Pläne. Die Ansage, dass die PCR-Test-Pflicht “überall wo 3G gilt” kommt, gilt offenbar auch für den Arbeitsplatz. Mückstein geht davon aus, dass diese “dritte Stufe” im Stufenplan noch vor Ende der Übergangsfrist Mitte November erreicht ist. Hunderttausende Österreicher insbesondere in ländlichen Regionen stellt dies vor ein riesiges Problem.

Denn PCR-Tests brauchen in der Regel bis zum nächsten Werktag für eine Auswertung – vorausgesetzt sie werden früh genug abgegeben. Konkret heißt dies: Wer am Montag in der Früh arbeiten will, muss sich bereits am Wochenende testen, im schlimmsten Fall sogar schon am Freitag. Für die Arbeit am Dienstag muss dann schon wieder am nächsten Werktag ein neuer Test gemacht werden. PCR-Gurgeltests für den Privatgebrauch sind wiederum derzeit nicht flächendeckend verfügbar.

Menschen aus Existenzangst in die Nadel getrieben

Damit wird der Impfdruck nun immer unsanfter. Schon bislang gab die türkis-grüne Regierung zu, dass die 3G-Regelung für den Arbeitsplatz die ins Stocken geratene Impf-Kampagne ankurbeln soll. In der Angst, den Job zu verlieren oder zu Zwangsurlaub oder Lohnstreichung verdonnert zu werden, werden somit die Menschen in die Nadel getrieben.

Mit der 2,5G-Pflicht für den Arbeitsplatz rückte Mückstein übrigens ohne jede Vorwarnung in der Haupt-ZiB um 19:30 Uhr raus. Diese dürfte Mitte November schlagend werden. Ob dies eine Folge des Stufenplan ist oder eine gezielte Nachschärfung wird, ist allerdings noch unklar. Klar ist nur: Mit 15. November hagelt es die nächste Schikane für ungeimpfte Arbeitnehmer. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

 

Mücksteins brutale Ansage: Ohne PCR-Test herrscht bald Arbeitsverbot! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel