Schon wieder: Illegale Versammlung vor Moschee aufgelöst!

Werbung

Werbung

Muezzinrufe in Mönchengladbach

Schon wieder: Illegale Versammlung vor Moschee aufgelöst!

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Werbung

In Mönchengladbach wurde Donnerstagabend eine große Anzahl an Muslimen durch den Gebetsruf eines Muezzins zu einer Moschee gelockt. Die Stadt hatte den Ruf genehmigt, die anschließend stattfindende Versammlung aber nicht. Das Ordnungsamt musste einschreiten!

Die Ansammlung vor der Moschee des Diyanet-Vereins sorgte bei der Bevölkerung vor reichliche Missverständnis. Besorgte Bürger meldeten sich über den Polizei-Notruf mit verweis auf die Corona-Pandemie-Bestimmungen, weil sich vor der Moschee Dutzende Fahrzeuge auf der Straße und benachbarten Parkplätzen befanden.

Stadt prüft Verstöße gegen Kontaktsperre

Im Internet kursieren bereits Videoaufnahmen, bei denen muslimische Gläubige sich sogar gemeinsam auf dem Gehweg aufhielten! Am Freitag gab es noch keine gesicherten Angaben, dass es dabei zu Verstößen gegen die Kontaktsperren gekommen sei. Die Versammlung löste sich beim Eintreffen des Ordnungsamtes auf. Der Gebtesruf sei von der Seiten der Stadt aber erlaubt gewesen. Die Stadtsprecherin Meike Wehner teilte mit “Weitere Maßnahmen wurden an diesem Abend er einmal nicht ergriffen.” Sollten es wieder zu Ansammlungen kommen, werde wohl auch der Gebetsruf verboten werden.

Schon wieder: Illegale Versammlung vor Moschee aufgelöst! TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel