Tödliche Spritze: 1 von 482 Briten starb im ersten Monat nach “Impfung”

Die “Kollateralschäden” des gefährlichen Impf-Experiments werden immer deutlicher sichtbar. Hunderttausende schwere Nebenwirkungen und tausende Tote im zeitlichen Zusammenhang mit der Gen-Behandlung künden davon. Nun lassen offizielle britische Zahlen durchklingen, dass die Blutspur der nur bedingt zugelassenen Spritzen weitaus schrecklicher ist, als angenommen: Einer von 482 Impflingen verstarb binnen eines Monats. Fast 100.000 Briten starben kurz … Tödliche Spritze: 1 von 482 Briten starb im ersten Monat nach “Impfung” weiterlesen