Der erste bestätigte Corona-Patient (80) in Oberösterreich könnte sich in der letzten Februarwoche in Südtirol während einer Busreise zum Skifahren angesteckt haben. Der Mann aus Puchenau befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne. 

Fünf Personen mit der er engeren Kontakt hatte sind noch abgeschirmt, einer davon zeigt bereits Symptome. Der Mühlviertler war von 23. bis 29 Februar in Südtirol auf Urlaub.

Positiver Test auf Corona-Virus

Kurz nachdem der Patient erste Symptome (Husten) bekam, ging er zu einem Linzer Hausarzt. Dieser ordnete sofort einen Test an und sonderte ihn von anderen Patienten ab. Das Ergebnis: Der Test war auf Corona positiv. Die Arzt-Ordination ist nun für zwei Wochen geschlossen, der 80-Jährige ist mit seiner Gattin zuhause in Quarantäne und aktuell fieberfrei.

Fünf weitere Personen abgeschirmt

Unter Beobachtung befinden sich derzeit fünf weitere Busgäste, sie werden außerdem „behördlich abgeschirmt“, wie bei einer Pressekonferenz am Freitag verlautbart wurde. Die Untersuchungen laufen derzeit an, einer der Personen soll Symptome zeigen.