Nichtmuslimische Frauen tragen in Neuseeland nach dem Moschee-Attentat von Christchurch aus Solidarität mit den muslimischen Mitbürgern ein Kopftuch. Von der Krankenschwester bis zur Polizistin verhüllen sich die Frauen im Symbol der Unterdrückung.

Eine Kolumne von Laila Mirzo

Premierministerin Jacinda Ardern hatte damit angefangen, unzählige Frauen machten es ihr nach. Mit der landesweiten Aktion „Headscarf for Harmony“ (deutsch: „Kopftuch für Harmonie“) verhüllten sich Frauen und mancherorts sogar Männer mit dem islamischen Hijab.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 14/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!