Die Bank, bei der ich einen Kredit habe, geht Pleite – was nun? Bei einer Bankenpleite hört und liest man immer nur über das Thema Einlagen, also über Sparguthaben. Welchen Risiken und Gefahren ist jemand ausgesetzt, der Kredite bei einer Bank laufen hat, die in Konkurs geht?

Ein Beitrag von diegeldretter.at

Es ist dies ein Thema, das kaum beachtet wird, aber die Beantwortung der Frage ist nicht minder wichtig. So wie jeder Sparer sich schützen möchte, damit seine Sparguthaben gesichert sind, ist es auch ratsam, bei der Kreditaufnahme achtsam zu sein.

Kredite sind Forderungen der Bank

Während Ihre Einlagen bei der Bank Forderungen von Ihnen an die Bank darstellen, entspricht ein Kredit einer Forderung der Bank an Sie. Nehmen wir einmal folgenden Fall an: Sie haben bei der Bank ein Guthaben von 100.000 Euro und bei der gleichen Bank einen Kredit über 100.000 Euro aushaften. Die Bank geht Pleite und wird durch den Masseverwalter abgewickelt. Logisch wäre es jetzt zu glauben, Sie steigen pari aus. Sie müssten dann einerseits den Kredit nicht mehr bedienen und andererseits können Sie Ihr Guthaben bei der Bank gegenrechnen. Die Regelung sieht aber in bestimmten Fällen anders aus.

Achtung bei Krediten im Rahmen eines Deckungsstocks für Pfandbriefe

Wenn der Kredit im Rahmen eines Deckungsstocks für Pfandbriefe verbrieft ist, ist eine Gegenrechnung per Gesetz ausgeschlossen. D.h. Sie müssen schauen, dass Sie Ihr Guthaben über die Einlagensicherung bekommen und den Kredit trotzdem einmal weiterzahlen. Im unten stehenden Ausschnitt sehen Sie es schwarz auf weiß – der Passus wurde aus einem Bank Austria Kreditvertrag mit Stand 4/2020 entnommen. Sie finden darin einen gesetzlichen Aufrechnungsausschluss in bestimmten Fällen. „Der Darlehens-/Kreditgeber als Hypothekenbank darf die ihm gemäß dem vorliegenden Darlehens-/Kreditvertrag zustehenden, hypothekarisch besicherten Darlehen- und Kreditforderungen in den gemäß dem Hypothekenbankgesetz (HypBG) zugunsten der Gläubiger der von ihm ausgegebenen Pfandbriefe zu bildenden Deckungsstock einbringen. Ab dem Zeitpunkt der Einbringung dienen diese Forderungen bevorzugt der Sicherstellung der Ansprüche der Pfandgläubiger. Gesetzlicher Aufrechnungsausschluss: Gemäß § 34a Abs. 2 HypBG ist eine Aufrechnung gegen in den Deckungsstock eingebrachte Darlehens- bzw. Kreditforderungen ausgeschlossen.Ob diese Bestimmung für Ihren Kreditvertrag zutreffend ist, müssen Sie selbst in Ihrem Vertrag nachlesen.

Verwertung des Kredits: Fälligstellen des Kredits

Den Kredit wird der Masseverwalter der in Abwicklung befindlichen Bank versuchen zu verwerten. Wie kann so eine Verwertung aussehen? Er kann den Kredit zur Zahlung fällig stellen. Das bedeutet für Sie, Sie müssen sich einen neuen Kreditgeber suchen. Das kann unter Umständen zu gröberen Unannehmlichkeiten führen. Im besten Fall finden Sie sofort einen neuen Kreditgeber. Es könnte der Fall eintreten, dass Sie auf Grund einer geänderten Marktsituation vielleicht deutlich höhere Zinsen zu bezahlen haben. Die aktuell wirklich sehr günstigen Langfristzinsen, mit denen Sie kalkulieren, sind dann möglicherweise gar nicht mehr zu bekommen. Noch viel schlimmer wäre folgende Situation: Wenn sich beispielsweise Ihre Bonität (Kreditwürdigkeit) verschlechtert hat und Sie keinen neuen Kreditgeber finden, kann das bis zur Verwertung der Sicherheiten führen.

Nachfolgend finden Sie einen Auszug aus einem Artikel der Tageszeitung „Der Standard“ im Zusammenhang mit der Pleite der Commerzialbank Burgenland v. 20.10. 2020: „… Gläubigerschutzverbände mitteilten. Die Insolvenz des Unternehmens, dessen Leitung der ehemalige stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende im August an seine Söhne abgegeben hat, sei Folge des Konkursverfahrens der Skandalbank. In dessen Rahmen muss der Masseverwalter Kredite an Bankkunden, wie jene an den Dachdeckerbetrieb, fälligstellen. Laut Gläubigerschützern seien bei der Dachdeckerei 98 Mitarbeiter und etwa 65 Gläubiger betroffen. Die Verschuldung beträgt rund 812.000 Euro. Dank guter Auftragslage soll die Firma weitergeführt und entschuldet werden, so die Hoffnung.“ Der Betrieb musste also auf Grund der Fälligstellung eines Bankkredites der insolventen Bank selbst den Konkurs anmelden. Stellen Sie sich einmal vor, so eine Situation passiert Ihnen und Ihr Eigenheim wird verwertet, wie fühlen Sie sich bei diesem Gedanken?

Verwertung des Kredits: Verkauf des Kredits

Ein Masseverwalter kann den Kredit auch verkaufen. Was heißt das? Sie haben beispielsweise einen Kredit über 100.000 Euro laufen, der Masseverwalter meint zu erkennen, dass die Einbringung des Kredits schwierig ist und verkauft die Forderung der Bank (= Ihren Kredit) weiter. Der Vorteil für den Masseverwalter besteht darin, dass der Verkaufspreis für Ihren Kredit sofort in die Konkursmasse einfließt und damit können Gläubiger befriedigt werden. Der Masseverwalter steht leider nicht auf Ihrer Seite, er handelt nicht im Interesse der Kreditnehmer! Ihr Problem beim Kreditverkauf ist, dass Sie jetzt Kreditnehmer eines für Sie völlig fremden Instituts sind. Dieses Institut hat jetzt Ansprüche von 100.000 Euro Ihnen gegenüber und wird alles daran setzen, zukünftig möglichst viel von Ihnen zu bekommen – eine von Ihnen nicht beabsichtigte Situation.

Vorsichtsmaßnahmen

Es lohnt sich darüber nachzudenken, bei welcher Bank Sie den Kredit nehmen. Das ist genauso wichtig, wie sich zu überlegen, wo und wie Sie Ihr Guthaben veranlagen möchten. Als Grundregel sollte gelten, Bankguthaben und Kredit zu trennen. Zusätzlich sollten Sie das Bankguthaben insgesamt so niedrig wie möglich halten und alternative, sichere Sparformen forcieren. Wenn möglich, sollten Kredite für selbst genutztes Wohnungseigentum möglichst rasch zurückgezahlt werden und von Pfandrechten befreit sein. Es ist schlimm genug, eine Kapitalanlage zu verlieren, wenn z.B. der Kredit zur Fremdfinanzierung einer Vorsorgewohnung aufgenommen wurde, aber es ist sicher viel schlimmer, sein Zuhause wegen der Pleite einer Bank zu verlieren. Wenn Sie mehrere Kredite oder höhere Summen benötigen, ist es ratsam, das Kreditvolumen zu verteilen. Genau wie bei der Geldanlage ist es wichtig, die Kredite zu streuen. So wie verantwortungsvolle Unternehmer immer auf mehr als eine Bankverbindung setzen – das gebietet die kaufmännische Vorsicht – sollten auch Sie diesen Grundsatz berücksichtigen.

Überlegen Sie gut, wenn Sie einen Kredit nehmen und streuen sie auch bei Krediten. Lassen Sie die gleiche Vorsicht walten wie bei Geldanlagen.

Mehr zum Thema: