Unseren Journalistenkollegen von der Tageszeitung „Österreich“ haben sich wohl untereinander nicht so toll abgesprochen. In der Gratis-Print-Ausgabe vom 3. Juni hat die Tageszeitung gleich zweimal ein Thema doppelt aufgegriffen!

Hier der Bericht über einen schrecklichen Unfall bei dem der Arbeiterin die Kopfhaut zum Glück im Krankenhaus wieder angenäht werden konnte:

Doppelt gemoppelt – auch so kann man seine Zeitung füllen! 1
Doppelt gemoppelt – auch so kann man seine Zeitung füllen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch der Erfolg des Linzer Stahlkonzerns voestalpine im vergangenen Wirtschaftsjahr hat es gleich zweimal in die „Österreich“ geschafft.

Doppelt gemoppelt – auch so kann man seine Zeitung füllen! 2
Doppelt gemoppelt – auch so kann man seine Zeitung füllen! 3

 

 

Möglicherweise sind das bereits die ersten Symptome des bekannten „Sommerlochs“, das regelmäßig Zeitungen heimsucht? Aber selbst wenn dem so wäre, gibt es sicher auch andere Methoden seine Zeitung mit Inhalten zu füllen…