Für eklige und angsteinflößende Wettbewerbe erhalten teilnehmende Prominente auch bei der 13. Runde des umstrittenen RTL-Dschungelcamps reichlich Geld.

So soll die Schauspielerin und ehemalige Pornodarstellerin Sibylle Rauch („Der Kurpfuscher und seine fixen Töchter“, „Skandal im Mädcheninternat“) laut dem Online-Portal „Tag 24“ mit einer Finanzspritze in Höhe von 100.000 Euro rechnen können.

Werbung

Satte Gagen im Ekel-Camp

Der Autor, Unternehmer und TV-Star Bastian Yotta dürfte für die Teilnahme an den Wettbewerben in Australien dagegen 80.000 Euro erhalten.

Zu den günstigsten Promi-Teilnehmern der beliebten Serie zählt mit einer mutmaßlichen Gage von 20.000 Euro die junge Mutter und „Germany‘s Next Topmodel“-Teilnehmerin Gisele Oppermann. Den Sieger erwarten zusätzlich 100.000 Euro.