An der Fitness diesen Mannes kann sich so mancher was abschauen!

Holla, die Waldfee! Mit mittlerweile 49 Jahren lässt unser All-Felix viele jüngere Muskelpakete ordentlich alt aussehen.

Auf Facebook zeigt er sich aktuell beim Training mit einer Kettlebell. Dabei kommt sein stählerner Körper besonders zur Geltung.

Werbung

Beast Mode On!

„Beast Mode On!“ Stratosphären-Bezwinger Felix Baumgartner zeigt sich auf einem mystischen Schwarz-Weiß-Bild beim Training auf der Hausterasse.

Das freut auch seine Fans und Nutzer: „Sehr fesch“, meint etwa Vito G. Auch Karl ist der Meinung, dass Felix ein „Geiler Typ“ ist.

Felix zeigt sich auf der Social-Media-Plattform regelmäßig bei privaten Aktivitäten, auch mit seiner Freundin:

migration multikulti magazin

Lebende Legende

2012 erlangte Felix mit seinem Sprung aus der Stratosphäre internationale Berühmtheit. Dabei sprang er in 39 Kilometern Höhe aus einer Kapsel.

Der Sprung wurde damals live übertragen und von unzähligen Österreichern mitverfolgt.

Anfang des Jahres der „fliegende Sohn der Heimat“ sogar in die „Hall of fame“ der Luftfahrt aufgenommen. John Travolta verlieh ihm die Medaille. 

Nonkonformer Felix

Felix äußert sich auch immer wieder kritisch zum Wesen der österreichischen Mainstram-Medien, forderte kürzlich auch eine Abschaffung der ORF-Zwangsgebühren!

„86% der Österreicher wollen die ORF-Zwangsgebühren abschaffen. 56% halten die Behauptung, der ORF würde „Lügen verbreiten“ zumindest für gerechtfertigt. Die Umfrage zeigt deutlich: Die Zeit des zwangsfinanzierten Staatsrundfunks ist vorbei“, verlautbarte Baumgartner auf Facebook.