Den Behörden war es offensichtlich wichtig, bekannt zu geben, dass der Täter über österreichische Ausweispapiere verfügt. Mehr weiß man von ihm noch nicht, außer das Alter. Der 19-Jährige soll am 20. Mai an  verschiedenen Tatorten mit einem Messer auf mindestens fünf Personen losgegangen sein. 

Der Amoklauf soll gegen 22:30 begonnen haben. Am Weikersdorfer Platz in Baden bei Wien wurde eine Person niedergestochen und blieb schwer verletzt liegen. Während die Rettung das Opfer abtransportierte, trafen neue Berichte ein.

Fünf Opfer

In der Vöslauer Straße wurden drei Personen angegriffen und durch Stiche und Schnitte verletzt. Bevor der Täter auf einem Privatgrundstück von Polizisten überwältigt werden konnte, griff er an einem noch nicht bekannt gegebenen Ort eine fünfte Person an. 

Täter selbst schwer verletzt

Auch das Messerstecher-Jüngelchen trug bei seinen Bluttaten schwere Schnittverletzugen davon. Ob er sich mit anderen Messerhelden anlegte, ist noch ungeklärt. Angeblich soll sich die 16-jährige Ex-Freundin des Täters unter den Verletzten befinden.

Straßenzüge voller Blutspritzer

Im Boulevardmedium Heute wird eine umfangreiche Fotostrecke gezeigt, darunter blutverschmierte Fahrzeuge und großflächige Blutspuren auf den Straßen und Gehsteigen.