Weil ihm ein anderer Autofahrer dicht auffuhr, stellte ihn ein 49-Jähriger auf einem Parkplatz in Wels zur Rede. Der kam aber gleich mit einer Eisenstange an!

Er verteidigte sich deshalb mit einem mitgeführten Pfefferspray, sprühte dem Raser kurz in die Augen, weil er sich bedroht fühlte.

Eisenstange ausgepackt

Sonntagmittag fuhr der 49-jährige Wiener auf der Hans-Sachs-Straße in Wels stadteinwärts. Weil ihm der 48-Jährige aus Gallneukirchen so dicht auffuhr, konnte er nicht wie gewollt in die Lessingstraße einbiegen, sondern erst bei der nächsten Gelegenheit auf einen Parkplatz.

Anschließend stoppte der Gallneukirchner neben ihm. Dann stiegen beide aus ihren Autos aus.
[huge_it_maps id=“97″]

Pfefferspray benutzt

Offenbar wollte der Wiener den Auffahr-Rowdy zur Rede stellen. Dieser hatte aber eine Eisenstange in der Hand! Anschließend folgte ein lautstarker verbaler Streit. Weil sich der Wiener in Folge bedroht fühlte, gab er mit einem Pfefferspray einen kurzen Sprühstoß in die Augen des 48-Jährigen ab.

Anschließend verständigte dessen Beifahrer die Polizei. Beide warteten anschließend auf dem Parkplatz auf das Eintreffen der Einsatzkräfte. Der Verletzte wurde in das Welser Krankenhaus gebracht.