In der Nacht auf Sonntag lieferten sich in Wels rund 30 Personen eine Massenschlägerei. Ursache war eine harmlose Meinungsverschiedenheit vor dem Lokal „Feeling“, die in kürzester Zeit eskalierte. Ein Türsteher und ein Gast wurden verletzt.

Erst Diskussion, dann Eisenstange

Aus einem Disput um etwa 1 Uhr entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit ein Gewaltorgie. Dabei holte ein 24-jähriger Mann, der in Wels leben soll, sogar eine Eisenstange aus seinem Auto. Mit der Waffe attackierte er den 27-jährigen Türsteher, der dabei Verletzungen unbestimmten Grades erlitt.

Gegenangriff mit Holzlatten

Um ihrem Kollegen zu Hilfe zu eilen, schlugen mehrere Türsteher anschließend mit Holzlatten auf den Angreifer ein. Als dieser mit seinem PKW fliehen wollte, verursachte er einen Verkehrsunfall. Beide Verletzten wurden angezeigt und anschließend im Klinikum Wels behandelt.