Der Peuerbacher Konzerte- und Ausstellungsveranstalter Elmar Rieger ist ein Weihnachts-Junkie. Woher seine Affinität für dieses schönste Fest des Jahres kommt, weiß er nicht, lässt sein Wohnhaus aber alljährlich im schönsten Lichterglanz erstrahlen und lädt zu musikalischen Adventträumen ein.

Ein Porträt von Kurt Guggenbichler

Fast ausverkaufte Halle

Die von ihm organisierten „Adventträume des Schlagers“, die am 7. Dezember im Peuerbacher „Melodium“ über die weihnachtlich schön herausgeputzte Bühne gehen, versprechen ein Publikumserfolg zu werden. Schon jetzt sei die Halle fast ausverkauft, sagt Rieger, nicht zuletzt auch wegen des großen und bunten Aufgebots an Mitwirkenden.

Nicht weniger als zwölf Sänger und Sängerinnen, darunter auch ein Udo Wenders, Graziano und Joannis Raymond, werden zur besinnlichen Einstimmung auf die angeblich ruhigste Zeit des Jahres aufgeboten. Ein Norbert Rier-Double der Kastelruther Spatzen ist ebenfalls dabei, wie Elmar betont, der selbst als Howard Carpendale-Double auftreten könnte, würde er auch so singen können wie „Howie“, mit dem er oft verwechselt wird. „Das ist oft schon ziemlich lustig“, sinniert Rieger, der Trompete spielt und dies auch beim Peuerbacher Musikverein jahrelang praktizierte.

Hobby-Musikant

Durch sein musikalisches Hobby ist auch Elmars Engagement für Musikveranstaltungen erwacht. Von allen Berufen, die er in seinem Leben schon ausgeübt hatte, fasziniere ihn aber am meisten alles, was mit Musik zu tun habe.

Gemacht hat der 59-Jährige in seinem Leben schon einiges: Rieger ist auch Gründer des erfolgreichen Regional-Magazins für die Inn-, Donau- und Hausruckregion. „Ich habe zwar den Beruf eines Mechanikers erlernt“, erzählt er, „wäre aber lieber Zuckerbäcker geworden.“ Nachdem er ausgelernt hatte, ging er einige Jahre „auf Montage“, war zwischendurch auch einmal Versicherungsvertreter, hat sich vor 19 Jahren dann aber endgültig als Veranstaltungsmanager selbstständig gemacht und zunächst Hochzeitsausstellungen organisiert. Sechs Jahre später kam das Zeitungsprojekt dazu.

„Adventträume“ sorgen für Leuchten in Kinderaugen

Nun stellt Elmar schon zum siebten Mal in Folge die Peuerbacher Adventträume auf die Beine, bei denen auch viele regionale Künstler im Scheinwerferlicht stehen werden, wie beispielsweise die 24-jährige Sängerin Verena Edtmayer aus Natternbach oder das Natternbacher Duo Herzblut. Auch der begabte Luca Stangl aus Kematen ist dabei und als Ehrengast schaut auch die heimische Schlagerkomponistin Hanneliese Kreißl-Wurth vorbei, die Rieger schon seit Jahren gut kennt.

Auch mit anderen Größen des Musikgeschäftes ist Elmar gut bekannt, weil die von ihm auf die Beine gestellten Veranstaltungen immer von guter Qualität sind, wie die Schlagerkomponistin betont.

„Mit einem Teil des Veranstaltungserlöses wird ein schwer erkrankter Familienvater unterstützt.“ Die kleine Tochter des Kranken hat den „Österreichischen Schlagerklub“, der die „Adventträume“ mitorganisiert, darum gebeten und Elmar freut sich schon jetzt auf das Leuchten in den Augen des Kindes, wenn die Spende überbracht wird. Dass Rieger gerade die Weihnachtszeit sehr am Herzen liegt, spürt man, wenn man mit ihm spricht, weil er immer wieder seine Handyfotos von seinem hübsch beleuchteten Wohnhaus in Peuerbach zeigt.