Unfassbare 620 Millionen Zwangsgebühren-Euro fließen alljährlich durchschnittlich in den ORF. Das Argument, man könne nur dadurch eine unabhängige Berichterstattung sicherstellen, wird jedoch in den Augen vieler Bürger durch die zuletzt immer wieder tendenziöse Berichterstattung des staatlichen Rundfunks völlig ad absurdum geführt.

Ein Bericht von Rene Rabeder

Werbung

Erst vor wenigen Tagen präsentierte die türkis-blaue Bundesregierung ihre vielversprechende Steuerreform.

Erfolgreiches Volksbegehren

Nicht zuletzt aufgrund der nun neuerlich entbrannten Debatte um den Interview-Stil von ORF-Mann Armin Wolf, mehren sich Stimmen, wie man gleich noch eine zusätzliche Entlastung der Österreicher erzielen könnte.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter maria.kuzmanovic@wochen-blick.at mit dem Betreff Ausgabe 18/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!