„Unser Bauernbefreier ist in OÖ Stefan Fadinger – Hans Kudlich wird da manchmal etwas vergessen“, erinnerte Ex-LH Pühringer an den Mann, der die Bauern u.a. in Polen, Böhmen und Österreich von der Leibeigenschaft befreite.

Auch in OÖ geachtet

Auch in Oberösterreich wurde Kudlich einst hoch geachtet!

Der am 25.10.1823 im damals zum Habsburger-Imperium gehörenden Teil Schlesiens geborene Kudlich hatte 1848 im Österreichischen Reichsstag die Aufhebung des bäuerlichen Untertänigkeitsverhältnisses durchgesetzt.

Ab 15. Mai im Linzer Landhaus

Während andere im revolutionären 48er-Parlament entstandene Gesetze von Franz Joseph I. wieder aufgehoben wurden, setzte sich der Kaiser für Kudlichs Gesetz ein. Anlässlich des 100. Todesjahrs von Kudlich gibt es jetzt bis in der OÖ.Landwirtschaftskammer eine informative Ausstellung, die ab 15.5. ins Linzer Landhaus wechselt und bis zum 30.5. besichtigt werden kann.

Zusammengestellt wurde die deutsch- sowie tschechischsprachige Schau vom „Freundeskreis Bauernbefreier Hans Kudlich“ in Zusammenarbeit mit dem Regionalmuseum Komotau.

+++
Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!