Akuter „Fett-Alarm“ in der Türkei: Die Zahl fettleibiger Menschen nimmt laut OECD drastisch zu. Jeder dritte Erwachsene soll dort inzwischen übergewichtig und jeder fünfte erwachsene Türke sogar fettleibig sein!

Der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca will seine Landsleute nun auf Diät setzen!

Werbung

Minister will Salz und Zucker verringern

So sollen beispielsweise Zucker und Salz in Süßspeisen sowie Snacks verringert werden. Erreicht werden soll dies über eine freiwillige Selbstverpflichtung der Hersteller. Der Plan sieht vor, dass der Salzanteil um vier Prozent und der Zuckergehalt um fünf Prozent pro Jahr sinken. Teilnehmende Betriebe sollen dann ein besonderes Zertifikat erhalten.

Laut Koca handele es sich um einen „wichtigen Schritt für ein gesundes Leben unserer Bürger und künftiger Generationen“. Auf Facebook präsentiert sich der Minister selbst (Bildmitte, mit Schnauzer) mit sicherlich gesünderen Fischen:

Gefährliche Fett-Bomben

In der Türkei sind unter anderem gesüßter Tee, Kebap mit Joghurt und Butter sowie Baklava sehr beliebt. Bei letzteren handelt es sich um Blätterteig-Schnitten mit Pistazien, gehackten Pistazien, Walnüssen oder Mandeln – diese werden in Honig getränkt. Allein hundert Gramm weisen im Schnitt circa 500 Kilokalorien auf – eine wahre Fett-Bombe!