Erneut FPÖ-Plakate im großen Stil zerstört 1
In Mettmach im Innviertel wurden unzählige FPÖ-Plakate zerstört. Foto: Facebook

Auch in diesem Wahlkampf: Plakate der FPÖ werden in gezielten Aktionen zerstört und verunstaltet. Am Wochenende kam es im Innviertel zu Sachbeschädigungen.

Mettmach: Hakenkreuze und Schmierereien

Erneut FPÖ-Plakate im großen Stil zerstört 2
Schaukästen und Plakate in Mettmach beschmiert. Foto: Facebook

In Mettmach im Innviertel wurden in der Nacht auf Sonntag fast alle Wahlplakate der FPÖ beschmiert und zerstört. Die Polizei ermittelt gegen unbekannte Täter. Ob sich die Täter im Falle einer Ergreifung auch wegen NS-Wiederbetätigung verantworten müssen oder nur wegen Sachbeschädigung ist unklar. Immerhin ist das öffentliche Zeigen und Sprayen von Hakenkreuzen strengstens verboten.

Werbung

SPÖ-Mann zerstörte Plakate

In Klosterneuburg in Niederösterreich wurde ein mutmaßlicher SPÖ-Mitarbeiter auf frischer Tat dabei ertappt, wie er Plakate der FPÖ zerstörte. Die Sachbeschädigung wurde bei der Polizei zur Anzeige gebracht. FPÖ-Stadtrat Josef Pitschko zu den Anti-FPÖ-Zerstörungen: „Das ist typisch für diese geistig minderbemittelten linken Rabauken, die auf diese Art ihr nicht vorhandenes Demokratieverständnis unter Beweis stellen.“

100 Euro Belohnung

Im vergangenen Präsidentschaftswahlkampf 2016 versprach die FPÖ Linz eine Belohnung von 100 Euro für dienliche Hinweise. Tatsächlich dokumentierten daraufhin zahlreiche Linzer, wie FPÖ Plakate von nicht wohlgesonnenen Personen „berücksichtigt“ wurden…

Erneut FPÖ-Plakate im großen Stil zerstört

++++
„JOURNALISTEN PACKEN AUS: Warum wir nicht die Wahrheit sagen dürfen“ – das neue Standardwerk zu den dreisten Lügen der Mainstream-Medien. Jetzt bestellen!

Anschober unterstützt Gartel-Freunde in ganz OÖ