Das macht Steuerzahler echt sauer: Die jährlich wiederkehrenden, heftigen Randale linker Extremisten rund um den Linzer Burschenschafter-Ball Anfang Februar kostet 100.000 Euro – und das sind nur die Polizeikosten! Nicht einberechnet sind etliche Sachbeschädigungen und Schmierereien. Gewaltakte gibt es als „Schokostreusel“ oben drauf…

Linke Randale vorprogrammiert

Aufgrund einer parlamentarischen Anfrage des Nationalratsabgeordneter Mag. Philipp Schrangl (FPÖ), die Aufklärung über die Kosten des Polizeieinsatzes gab, weiß man jetzt: Allein 100.000 Euro kostet die Demonstration beim jährlichen Burschenbundball in Linz. Das ist aber nur die Hälfte von dem, was die linksextreme Demo gegen einen rechten Kongress vergangenen Herbst gekostet hat: Nämlich 200.000 Euro.

Wenn es sein muss, mit Gewalt

Dass die linken Randalierer auch vor Gewalttaten nicht zurückschrecken, zeigt der Angriff auf das Auto eines hochrangigen Landespolitikers. Dass das lustig-fröhliche Demonstrieren öfter in Gewaltexzessen ausartet, zeigen genauso die jährlichen Riesenkrawalle zum Wiener Akademikerball: 2014 wurde dabei die halbe Wiener Innenstadt verwüstet, Auslagenscheiben eingeworfen, Polizisten attackiert und Mülltonnen angezunden. Es gab zahlreiche Festnahmen.

+++
Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!