Anfang Mai trifft Matteo Salvini den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban in Budapest. Bei dem Treffen soll es nicht zuletzt um die internationale Wahlallianz für die EU-Parlamentswahlen Ende Mai gehen.

Salvini hoffe, dass Orbans Fidesz-Partei der „Europäischen Allianz der Völker und Nationen“ beitreten werde, die er am 8. April in Mailand vorgestellt hatte und die zur stärksten Fraktion im EU-Parlament avancieren solle, hieß es aus Lega-Kreisen in Rom.

Werbung

Orban ist wichtige Stütze

Orban gilt derzeit als der „wertvollste“ Mühlstein beim kommenden Urnengang. Mit der „Europäischen Volkspartei“ stehen die Zeichen nach ihrer Suspendierung der Fidesz nach wie vor auf Sturm. Doch auch für die EVP wird es ohne Viktor Orbans Wähler keinen Erfolg geben.