Hanf boomt, als Rohstoff und als Heilmittel. Das spürt auch Christian Eckmair, der bereits den dritten CBD-Shop in Linz eröffnet und Kunden aus allen Schichten und Altersgruppen begrüßt. Cannabidiol, kurz CBD, ist ein legaler Inhaltsstoff der Hanfpflanze, der gesundheitsfördernd wirken soll. Die Erfolge von CBD werden ein Umdenken hinsichtlich des als Suchtmittel eingestuften Cannabis bewirken, weiß Eckmair und plädiert für eine Legalisierung.

Ein Interview geführt von Elsa Mittmannsgruber

„Wochenblick“: Wie hast du die Heilkraft der Hanfpflanze erstmals erlebt?

Christian Eckmair: Ich ging mit 18 Jahren nach Kalifornien studieren, wo die Hanfpflanze in der Medizin eingesetzt wird. Dort hatte ich irrsinnige Rückenprobleme und ein Arzt riet mir dann zu CBD.

Also probierte ich erstmals CBD-Tropfen und es wirkte. Ebenso erging es meiner Mutter, die so ihre Schmerzen wegen eines Tennisarms stark mindern konnte. So wurde ich immer mehr ein Fan der Hanfpflanze.

Wie kommt das CBD bei den Leuten an?

CBD-Verkauf geht online sehr gut, aber als wir unser erstes Geschäft in der Herrenstraße aufmachten, beschwerten sich viele Leute.

Einige sind vorbeigegangen und haben hergespuckt, geflucht, mich angemacht, das war echt brutal. Mit der Zeit änderte sich das aber durch positive Medienberichte über CBD. Viele Kunden bedanken sich bei uns. Es gab schon Tränen und Rosen, weil wir mit CBD helfen konnten, wo Ärzte anstanden.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 41/2018, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!