Seine Sommertour hatte sich der Kanzler wohl angenehmer vorgestellt. Während sich Kurz unlängst noch „positiv überrascht“ darüber zeigte, dass die Kroaten im Urlaub so nett zu ihm gewesen seien, erwartete ihn gestern in Tirol neben der dortigen ÖVP mit Günther Platter vor allem der Volkszorn. Von „Kurz muss weg“ bis hin zu „Du Mörder!“ und „Landesverräter!“ entlud sich der Hass der Einheimischen über die Corona-Diktatur. Vor allem die Kinderimpfungen sind den Tirolern ein Dorn im Auge. „Finger weg von unseren Kindern!“, so der der emotionale Appell.

  • Sebastian Kurz auf Sommertour
  • Traf in Mils (Tirol) auf ÖVP und auf Volkszorn der Einheimischen
  • Wegen Fall Leonie: „Du Mörder!“
  • Zu den Kinder-mRNA-Impfungen: „Finger weg von unseren Kindern“
  • Zu Kurz‘ Aussehen: „Ohrwaschl!“
  • Zu Kurz‘ Politik: „Vaterlandsverräter!“
  • Kurz lässt das alles kalt: zeigte sich später demonstrativ auf Fotos mit Kindern

Besonders die Kinderimpfungen, aber auch der Fall der 13-jährigen Leonie, die von Asylwerbern zu Tode vergewaltigt wurde, lassen die Volksseele kochen. Während Kurz auf der Veranstaltung mit der Tiroler ÖVP Hände schüttelte, skandierte ein Pulk Einheimischer: „Du Mörder!“, „Ohrwaschl!“. Ein Mann fragte: „Die Leonie hat immer noch keine Gerechtigkeit [erhalten]! Warum bist du nicht in U-Haft?“

Dazwischen die ständigen Rufe der wütenden Tiroler: „Kurz muss weg!“. Die Teilnehmer der spontanen Kundgebung honorierten Kurz‘ Politik mit: „Landesverräter!“ und „Vaterlandsverräter!“ Die freundlichste Frage, welche die wütenden Tiroler dem Kanzler stellten war noch – in Anlehnung an dessen peinlichen Auftritt in einem österreichischen Altersheim: „Hobts schon gessn?“

„mRNA wird uns alle töten“

Sie erklärten: „Tirol will dich nicht und Wien auch nicht!“. Warum das so ist, darüber gab auch ein erzürnter Tiroler Aufschluss, der Antworten von Kurz wollte: „Ich will wissen was du zu Robert Malone, dem Erfinder des Impfstoffes sagst, der sagte, dass uns mRNA alle töten wird!“ Wochenblick berichtete hier u.a. über die Aussagen des mRNA-Erfinders zur Gefährlichkeit der experimentellen Stoffe. Wiederholend forderten die wütenden Tiroler deswegen: „Finger weg von unseren Kindern, ihr Verbrecher!“ Kurz kümmerte das jedoch nicht. Der Volkszorn scheint ihn eiskalt zu lassen. Er schüttelte munter im Hintergrund Hände. Einmal blickte er für einen kurzen Moment stutzig in Richtung der wütenden Menge.

Demonstrativ zeigte sich Kurz beim späteren Foto-Shooting mit Kindern:

Lesen Sie auch: