Frankreich will in den kommenden Wochen rund 130 aus Frankreich stammende Kämpfer des Islamischen Staates (IS) aus Syrien samt Frauen und Kindern zurückholen. Der französische Innenminister meint, es handle sich zwar um Dschihadisten, sie seien aber vor allem Franzosen.

Ein Beitrag von Kornelia Kirchweger

Was soll mit den Islamisten geschehen?

Richter sollen in Frankreich nun entscheiden, was mit den brutalen Islamisten geschieht. Die französischen IS-Kämpfer werden zurzeit in Lagern der kurdisch geführten „Syrischen Demokratischen Kräfte“ (SDF) festgehalten.

Frankreich wollte anfänglich nur deren Frauen und Kinder nach Hause holen.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 06/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!