Sonntagvormittag wurde in der steirischen Gemeinde Großwilfersdorf eine 34-jährige Frau erschossen. Als dringend tatverdächtig gilt der Ex-Freund des Opfers, der vor Ort ohne Widerstand verhaftet werden konnte.

Gegen 10:30 wurden am Sonntag aus einem Einfamilienhaus in Großwilfersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld Schüsse gemeldet. Wenig später stellte sich heraus, dass für das Opfer der Attacke, eine 34-jährige Mutter jede Hilfe zu spät kam.

Sie hatte sich vor wenigen Wochen von ihrem Lebensgefährten getrennt. Dieser stand heute plötzlich vor der Tür und verwickelte sie in einen Streit. Die Frau habe noch ihre Brüder anrufen können, diese trafen aber zu spät ein. Die 13-jährige Tochter war beim Tatzeitpunkt nicht zu Hause. Sie stammt nicht vom mutmaßlichen Täter.

Die Polizei konnte den Tatverdächigen vor Ort widerstandslos festnehmen. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Über die Ergebnisse der ersten Einvernahmen wurde bislang noch nichts verlautbart.

Über die Nationalität von Täter und Opfer liegen keine Informationen vor.