Wahnsinnstat im Tiroler Kitzbühel: Ein 25-Jähriger soll am Sonntag aus Eifersucht seine Freundin und gleich vier ihrer Familienmitglieder umgebracht haben.

Laut Informationen soll sich der Tiroler selbst der Polizei gestellt haben. „Der Täter wurde gefasst“, informierte die Tiroler Polizei.

Werbung

Geschahen die Morde aus Eifersucht?

Nach bisher nicht bestätigten Informationen soll es sich bei der fünffachen Tötung in Kitzbühel um eine Beziehungstat handeln. Der Tatverdächtige, ein junger Mann, soll in der Nacht auf Sonntag in einem Einfamilienhaus mutmaßlich aus Eifersucht drei Männer und zwei Frauen getötet haben. Die Opfer: Die 19-jährige Ex-Freundin des 25-Jährigen, deren Eltern, ihr Bruder (25) sowie ihr neuer Freund (24). Das  Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Tatwaffe, eine Pistole, gehört dem Bruder des Verdächtigen.