Der Präsident der Ärztekammer Oberösterreich Dr. Peter Niedermoser ist offenbar in der neuen Kurzschen Realität bereits bestens angekommen. Laut ihm braucht es in Oberösterreich keinen Lockdown. Doch was sind dann die bisherigen monatelangen Einschränkungen?

„Oberösterreich kommt ohne Lockdown aus“, so der OÖ-Ärztekammerpräsident Peter Niedermoser in einer Presseaussendung. Die Corona-Zahlen seien hoch, aber stabil.

Scheint Lockdown einfach zu übersehen

„Experten bestätigen, dass die Lage in Oberösterreich momentan stabil ist. Deshalb könnten wir ohne Lockdown durchkommen“, erklärt Niedermoser und lobt zugleich die Disziplin der Bevölkerung im Land ob der Enns, denn die Oberösterreicher hätten sich an „die Grundregeln – Abstand halten, Hände waschen, Maske tragen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren und persönliche Treffen vermeiden – gehalten“. Dabei scheint er zu übersehen, dass sich Oberösterreich auch seit Monaten im Lockdown befindet, zwar nicht mit den harten Maßnahmen wie im Osten, aber Freiheit sieht anders aus, außer für den Pathologen ist die „neue Normalität“ inzwischen normal.