Wegen der starken Schneefälle in den vergangenen Tagen befinden sich die heimischen Jäger zu Zeit im Dauereinsatz, um Wildtiere mit artgerechter Nahrung zu versorgen.

Die Jäger zeigen sich besorgt, weil viele Futterstellen nicht mehr erreicht werden konnten und auch jetzt noch zum Teil schwer zu erreichen sind. Trotzdem tue man alles, um den Tieren zu ihrer Nahrung zu verhelfen…

Werbung

Die Wildruhezonen gilt es jetzt zu respektieren

Diese sei gerade im Winter wegen des problematischen Stoffwechsels der Tiere überlebenswichtig. Außerdem bitten die Jäger die Bevölkerung um Rücksichtnahme auf die Notsituation der Wildtiere und bei eventuellen Freizeitaktivitäten darauf zu achten, die Wildruhezonen der Tiere zu respektieren.