vergewaltigung chemnitz syrer asylant asylbewerber flüchtling vergewaltigung 15 jährige

Vier mutmaßliche Vergewaltiger im Alter zwischen 24 und 29 sollen junge Frauen in der Düsseldorfer Altstadt angesprochen und in die Falle gelockt haben. Drei von ihnen säßen inzwischen in U-Haft, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft in Wesel.

Grausam: Die Männer mit türkischen, marokkanischen, libanesischen und palästinensischen Wurzeln sollen die brutalen Schändungen auch noch mit dem Handy gefilmt haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass es noch mehr Opfer gibt, die die Taten bisher nicht angezeigt haben.

Werbung

Stundenlang zum Sex gezwungen

Das Quartett soll seine Opfer vor oder in Diskotheken der Düsseldorfer Altstadt angesprochen haben. Dabei hätten sie sich als „Jamal“, „Sammy“, „Momo“, „Memo“ oder „Bilal“ vorgestellt und die Frauen in ein Hotel gelockt, dort zum Sex gezwungen haben.

Die Ausländer sollen sich jeweils über Stunden auf brutale Weise an den Frauen vergangen haben. Für alle Beteiligten gilt die Unschuldsvermutung.