Derzeit läuft sie mal wieder. Die alle Jahre rituell abgehaltene Diskussion über die Masern-Impfung. Kaum eine Debatte spaltet die Lager so sehr, wie der immer wieder aufflammende „Impf-Glaubenskrieg“.

Ein Kommentar von Rene Rabeder

Hier branden Weltbilder, gefährliches Halbwissen und teils groteske Überspitzungen beider Seiten aufeinander. Prekär an dieser Debatte ist vor allem der Umstand, dass es sich bei den lautesten und überzeugtesten Anhängern der „verfeindeten“ Gruppierungen in aller Regel um absolute Laien, zumindest aber selten um Mediziner handelt. Es geht in der Folge in diesem „Krieg“ weniger um harte Zahlen und Fakten, sondern zumeist um Gefühle und Ideologien, die einfach auf ein „Schlachtfeld“ verlegt werden, auf dem diese „Kämpfer“ eigentlich nichts verloren haben.

Nämlich dem unser aller Gesundheit. Umso mehr war ich darüber froh, dass wir vom „Wochenblick“ dieses Thema mit der Hilfe eines echten Experten, nämlich dem Facharzt für Innere Medizin, Doktor Marcus Franz, aufbereiten konnten. Denn gerade in diesen Tagen tauchen sie hierzulande wieder verstärkt auf: Die „Experten für eigentlich eh alles“, auch bekannt als Journalisten der Mainstream-Medien und Politiker, die mit polemisch artikulierten Meinungen und Stehsätzen auf Stimmenfang gehen wollen.

Viele Krankheiten feiern ihr Comeback

Was dabei völlig untergeht, ist die Tatsache, dass viele Krankheiten in Österreich und ganz Europa gerade ein „Comeback“ feiern, die bei uns eigentlich kein Thema mehr waren. Natürlich hat das viel mit der Migration und vor allem mit „Flüchtlingsbewegungen“ zu tun. Über die Routen der Schlepper kommt auch ein verstärktes Ansteckungsrisiko, da gerade in vielen Ländern Afrikas und Südost-Asiens noch immer die abenteuerlichsten Krankheiten grassieren.

Was man bei jeder Debatte aber immer fragen sollte: Cui bono? Wem zum Vorteil? Dass die Pharma-Industrie mit ihrer mächtigen Lobby nicht gerade wenige Meinungsmacher in ihrer Tasche hat, ist keine Verschwörungstheorie. Die „Panik“ vor einer Kinderkrankheit, die in aller Regel nicht gefährlich verläuft, entsteht sicher nicht zufällig…