Stammt Corona aus US-Biowaffen-Labor in der Ukraine?

Werbung

Viraler Auftrag aus Washington an "unsere neuen Freunde"

Stammt Corona aus US-Biowaffen-Labor in der Ukraine?

[responsivevoice_button voice="Deutsch Female" buttontext="Vorlesen"]

Inhalt

Am 13. April 2022 hat die britische Enthüllungs-Internetseite „The Exposé” eindeutige Belege dafür veröffentlicht, dass das COVID-19-Virus aus US-Biowaffen-Laboren stammt. Aufgefallen war den Autoren zunächst ein Eintrag auf der US-Regierungsseite „USA Spending”. Dieser bezog sich auf eine Zuwendung des Verteidigungsministeriums für eine explizit so bezeichnete „COVID-19-Forschung” in Kiew am 12. November 2019. Die Erkrankung wurde der Welt aber erst an den beiden Tagen des Jahreswechsels 2019/2020 bekannt, und das Virus erhielt seinen jetzigen Namen gerade einmal am 11. Februar 2020 – also drei Monate nach dem Eintrag mit seinem verräterischen Titel.

Von Thomas W. Wyrwoll

US-Militär arbeitete an „COVID-19″, bevor es das Virus überhaupt „gab”

Bereits 2012 hatte das Ministerium laut „USA Spending” damit begonnen, die amerikanische Baufirma „Black & Veatch Special Projects Corp” großzügig für ein „Programm zur Reduzierung Biologischer Risiken in der Ukraine” zu fördern, wobei das Geld dann in über 100 Unterprojekten und teils explizit für die Einrichtung von Laboren „nach Kyiv” weitergeleitet wurde – einer der Empfänger wurde sieben Jahre später das erwähnte COVID-Projekt der u.a. in Kiew ansässigen US-Firma „Labyrinth Global Health Inc.”. Deren Chefin Karen Saylors wirkte schon 2009 an einem Coronaviren-Programm der US-Regierungsbehörde USAID an der Seite der Nachrichtendienst-Vorfeldorganisation EcoHealth Alliance mit, welche der Verfasser dieser Notiz Anfang 2020 als einen der wichtigsten Protagonisten des globalen COVID-Systems ansprach. „EHA” wurde auch beim neuen Kiewer Projekt primärer Partner von Labyrinth – ebenso wie die Firma „Metabiota” des zuvor beim US-Verteidigungsministerium federführenden Virologen Nathan Wolfe – übrigens eines „Young Global Leaders” des mutmaßlich von der CIA geschaffenen und zentral in die COVID-Agenda involvierten sog. Weltwirtschaftsforums.

Neue Ordnung durch Chaos: Nützlicher Paradigmen-Wechseln in der Weltpolitik

Angesichts der Tatsache, dass das COVID-19-Virus augenscheinlich auf eine hohe Verbreitungsrate unter Menschen hin optimiert wurde, sind die o.g. Tatsachen nicht durch ein amerikanisches Vorab-Wissen über „wilde” Coronaviren zu erklären, sondern allein durch eine Herstellung des Virus’ als „Biowaffe neuen Typs” in einem US-Labor. Auch wenn es sich dabei wegen des anzunehmenden Charakters als „Chefsache” mit einiger Wahrscheinlichkeit um genau jenes von Labyrinth gehandelt haben sollte, hätten allein in der Ukraine potentiell noch mindestens 12 weitere von „The Exposé” benannte und vom amerikanischen Verteidigungsministerium bzw. dessen Agenturen finanzierte sowie laut zwischenstaatlichen Verträgen exterritoriale US-Biolabore zur Verfügung gestanden, die sich grundsätzlich für die Entwicklung solcher Biowaffen geeignet haben würden. Unter maßgeblicher Steuerung durch US-Kräfte hat man hernach jene mehr als leicht erkennbare globale Corona-Agenda geschaffen, von der man sich einen nützlichen Paradigmenwechsel der Weltpolitik versprach.

Dass die wiederholte „Durchstechung” von für das Verständnis dieser Zusammenhänge wesentlichen Fakten durch zumindest mutmaßliche Vertreter des Geheimdienstmilieus aus dem Vereinten Königreich – wie hier die auffallenderweise nicht vom Netz genommene Enthüllungsseite – Element einer im Hintergrund wirkenden höheren Ebene der Inszenierung durch das globale Herrschaftssystem sein dürfte, das auf eine von den Granden des Weltwirtschaftsforums offen propagierte Desavouierung und anschließende Abwicklung der in die Corona-Machenschaften verwickelten staatlichen Institutionen hinwirkt, und möglicherweise die erwartete Gefahr eines Einsatzes von in der Ukraine entwickelten Kriegsviren gegen Rußland und seine Verbündeten zur russischen Entscheidung für einen Militärschlag gegen das Nachbarland beigetragen haben könnte, liegt auf der Hand.

Das könnte Sie auch interessieren:
Stammt Corona aus US-Biowaffen-Labor in der Ukraine? TEILEN
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on reddit
Reddit
Ähnliche Artikel
Schlagwörter
NEWSLETTER

Bleiben Sie immer aktuell mit dem kostenlosen Wochenblick-Newsletter!

Neuste Artikel