Tut sich da etwa eine Front zwischen der EU und den immer dreisteren Forderungen der Greta-Front auf? Greta Thunberg warf nämlich kürzlich den EU-Umweltministern vor, nicht genug zu tun, um die nahende Klimakatastrophe abzuwenden. Das kürzlich vorgestellte EU-Klimagesetz bezeichnete sie, gemeinsam mit ihren Mitstreitern in einem offenen Brief, als „Kapitulation“. EU-Vize-Kommissionspräsident Franz Timmermans wies die Greta-Kritik zurück.

Ein Beitrag von Kornelia Kirchweger

Greta unterstellte der EU nämlich nicht nur, die „Klimakrise“ zu verschlafen, sondern auch, Klima-Fake-News zu verbreiten: es werde nämlich etwas vorgetäuscht, was nicht stimme – dass es wirksame Maßnahmen gegen den Klima-Zusammenbruch gebe. Greta, die künftig auch per Markenschutz für „Fridays for Future“ als Klima-Unternehmerin auftreten wird, berief sich in ihrer Vorlese-Übung, wie immer, auf die monopolisierten Erkenntnisse des Internationalen Panels für Klimawandel (IPCC).

Timmermans korrigiert

Ihr Angriff auf die versammelte EU-Mannschaft, löste bei Timmermans eine Gegenreaktion aus: gegenüber der Medienplattform EURACTIV stellte er Gretas Aussagen richtig. Die Kommission habe einen anderen Ansatz gewählt, indem sie alle Treibhausgase, nicht nur CO2 untersucht habe. Die Kommission überprüfe zudem andere Möglichkeiten zur Bewältigung der Krise, indem sie später in diesem Jahr eine Strategie zur Erhaltung der biologischen Vielfalt und neue Gesetze zum Abfallrecycling ausarbeite. „Die Auswirkungen unserer Aktivitäten auf die Kreislaufwirtschaft sind viel größer als von (Greta) erwartet, sagte er.

Applaus für Greta

Greta war auf Einladung der EU-Umweltminister nach Brüssel gekommen, um sich über den milliardenschweren „Green Deal“ (Grüner Deal) der EU und den neuesten Vorschlag für ein europäisches Klimagesetz zu informieren. Die Minister durften sich dann anhören, was sie aus Gretas Sicht verabsäumt haben und applaudierten dafür noch demütig. Auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, die das Gesetz letzten Mittwoch präsentierte, twittere begeistert ein gemeinsames Foto mit Greta: es war toll, ihr zuzuhören…