Zum Gedenken an die brutal zu Tode vergewaltigte 13-jährige Leonie wird morgen Sonntag, den 11. Juli, ein Autokorso von Tulln nach Wien stattfinden. Hunderte Österreicher wollen auf diese Weise ihre Anteilnahme am Tod des Mädchens aus Tulln bekunden.

  • Hunderte Anteilnehmende treffen sich um 10 Uhr in Tulln, am Parkplatz Mühlwiese 2.
  • Abfahrt von Tulln um 11 Uhr in Richtung Wien, 22. Bezirk. Dann weiter Richtung Heldenplatz und von dort aus zu Fuß zum Bundeskanzleramt.
  • Um Mitnahme von Kerzen und Blumen für die Niederlegung beim Bundeskanzleramt wird gebeten.
  • Unterstützung von Leonies Familie über Spendenkonto möglich.

Hunderte Teilnehmer werden erwartet

Am 11. Juli werden hunderte Menschen an einem Trauer-Autokorso teilnehmen, um so ein Zeichen ihrer Anteilnahme am unnötigen und viel zu frühen Tod der kleinen Leonie zu setzen. Um 10 Uhr treffen sich die zahlreichen Teilnehmer am Parkplatz Mühlwiese 2 in Tulln.

An allen Fahrzeugen werden hierfür Trauerschleifen und schwarze Fahnen angebracht werden, bevor sich der Tross dann um 11 Uhr in Richtung Wien Donaustadt in Bewegung setzen wird. Dort angekommen, wird sich der Trauerzug nach kurzem Innehalten in Richtung Heldenplatz bewegen.

Kerzen und Blumen als Zeichen der Anteilnahme

Etwa gegen 14:30 Uhr ist die Ankunft am Heldenplatz geplant. Zu Fuß geht es dann weiter in Richtung Bundeskanzleramt, wo zum Zeichen der Anteilnahme von den trauernden Teilnehmern Kerzen angezündet und Blumen niedergelegt werden. Nach einem Lied, gefolgt von einer Schweigeminute, werden anschließend die Glocken der Michaelakirche ertönen.

Pietätvolles Zeichen – kein Hupen

Auch wenn man ein Zeichen in Richtung der Politik setzen möchte, soll es keine Veranstaltung sein, die in irgendeiner Weise hasserfüllt wäre, weshalb während der Fahrt auf ein Hupen verzichtet wird. Stattdessen wird der Trauerkorso von Fahrzeugen mit passender Musik begleitet werden.

Um Mitnahme von Blumen und Kerzen wird gebeten

Alle, die durch ihre Teilnahme ihr Mitgefühl zum Ausdruck bringen wollen, werden gebeten, zwei Kerzen und zwei Blumen für die Niederlegung mitzubringen. Die Veranstalter werden zwar ihr Bestes versuchen, um Blumen und Kerzen auch vor Ort bereitstellen zu können, doch soll durch das eigene Mitbringen sichergestellt werden, dass nicht zu wenige Kerzen und Blumen vorhanden sind.

Unterstützung für Leonies Familie

Um die Familie der 13-jährig Verstorbenen in dieser schwierigen Zeit zumindest finanziell ein wenig unterstützen zu können, wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Der gesamte Spendenerlös geht völlig abzugslos an Leonies Familie.

IBAN Spendenkonto: Raiffeisenbank NÖ-Süd Alpin – AT14 3219 5000 0194 5161

 

Mehr zum Thema: