Linz: Messer-Afghane beraubt mit offener Hose Passanten!
Dieser Streit unter Afghanen in der Sylvesternacht artete ordentlich aus: Ein Afghane packte ein Messer aus und stach es seinem jungen Landsmann in die Hand.

In Linz eskalierte heute Vormittag ein Beziehungsdrama. Ein 35-jähriger Kosovare stach dabei seine Freundin nieder und ergriff anschließend die Flucht.

Die Polizei startete eine Großfahndung.

Mann mit Pistole bewaffnet?

Medienberichten zufolge soll der Mann auch mit einer Pistole bewaffnet sein.

Er soll nach der Tat in Richtung des Kindergartens geflüchtet sein, in dem seine Kinder betreut werden.

Erhöhte Polizeipräsenz

Aufgrund des Vorfalls sind in Linz mehrere Polizeistreifen unterwegs.

Auch die Spezialeinheit Cobra wurde laut Medienberichten alarmiert. Eine Großfahndung läuft.

Zu der Attacke soll es gegen 11.15 Uhr in einem Geschäft in dem Linzer Stadtteil Auwiesen gekommen sein.

Freundin schwer verletzt

Der Kosovare stach mit einem Messer auf seine Freundin ein. Sie sackte schwer verletzt zusammen.

Die Frau wurde ins Spital eingeliefert und musste operiert werden. Die Ermittlungen werden vom Stadtpolizeikommando Linz geführt, die Polizei kündigte bereits eine Nachtragsmeldung an!