Was sagt man dazu? Nach dem Burgenland, so jammern angebliche Kenner der Gourmetszene anlässlich der kürzlich erfolgten Gault Millau-Haubenverteilung, sei unser Oberösterreich das Bundesland mit der geringsten Haubendichte.

Ein Kommentar von Kurt Guggenbichler

Werbung

63 Hauben für OÖ

Ich sage dazu: Das ist mir „wurscht“ und das sollte es auch ihnen, den hochverehrten Feinschmeckern sein, selbst wenn diese „Wurscht“ und Würste verabscheuen sollten.

Mit insgesamt 43 Restaurants zwischen Inn und Enns, die 63 Hauben eingeheimst haben, sollte auch der verwöhnteste Gaumen auf seine Kosten zu kommen vermögen.Zudem wird hierzulande auch außerhalb der ausgezeichneten Esstempel nicht schlecht gespeist.

Hochwertige Nahrungsmittel

Denn nicht allein wegen seiner Haubenlokale ist Oberösterreich zum Genussland avanciert, sondern wegen seiner ehrlichen und qualitativ hochwertigen Nahrungsmittel, die auch Wirtshäuser ohne Hauben ganz gut zu verkochen verstehen.