Das geschäftliche Erfolgsrezept, nach dem viele Gastronomen suchen, scheint der rührige Wirt Alfons Baldinger aus Rutzenham bei Schwanenstadt für sich schon längst entdeckt zu haben. Seit 22 Jahren betreibt er mit seiner Frau Dorothea im Ortsteil Bergern sein Erlebnisgasthaus „Zum Alfons“, das geselligen Menschen aus der Region zwischen Wels, Gmunden und Vöcklabruck gern und oft besuchen. 

Eine Reportage von Kurt Guggenbichler

Trotzdem kann sich Alfons nicht zurücklehnen, um sich auf seinem erarbeiteten Erfolg auszuruhen. „Man muss dem Gast ständig was Neues bieten, ihn unentwegt überraschen“, so sein Credo, womit er auch schon sein Erfolgsrezept verraten hat. Zur Zeit tüftelt Alfons mit einigen Experten in seiner Gasthausbrauerei an einem Whiskey-Bier und dies nicht unbedingt nur deshalb, weil er wieder mit einer Attraktion aufwarten möchte, sondern weil er viel Freude mit seiner Tätigkeit als Wirt hat.

„Mir macht die Arbeit Spaß“, betont Alfons, die er in nicht so engen Grenzen wie andere Wirtskollegen betreibt. Denn als kreativer Kopf realisiert Alfons Ideen, die sich andere nicht antun würden. Seine verwirklichten Ideen sind nicht nur lukullische Eigenproduktionen wie der Bier-Speck, der Bier-Honig und die Bier-Schokolade, die zum Glück nicht nach Bier schmeckt, sondern auch seine flüssigen Genüsse wie der Bier-Whiskey und der Bier-Brand, die alle den Vornamen des Wirts tragen …

+++

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der neu gestalteten „Wochenblick“-Ausgabe mit Themen für ganz Österreich. Jetzt hier GRATIS und UNVERBINDLICH bestellen! Als Mitglied des exklusiven „Wochenblick“-Clubs genießen Sie übrigens ganz besondere Vorteile.

+++