Der Kampf um die letzte Baracke des legendären Welser 1001er-Lagers läuft. Denn während einige das Objekt für die Nachwelt erhalten wollen, weil es eines der letzten Relikte der örtlichen Kriegs- und Migrationsgeschichte ist, sehen andere darin keine Notwendigkeit.

Ein Beitrag von Kurt Guggenbichler

Auf Grund des schlechten Bauzustandes der Baracke würde sie ihr Eigentümer, die Heimstätte, lieber heute als morgen abreißen lassen.

Kompletter Artikel in der aktuellen Ausgabe:
Bestellen Sie gleich die aktuelle Ausgabe unter [email protected] mit dem Betreff Ausgabe 03/2019, zusätzlich erhalten Sie auch noch 3 Wochen lang den Wochenblick GRATIS.

Mit einem gratis Schnupperabo erhalten Sie die nächsten 4 Wochen alle spannenden Artikel komplett und kostenlos nach Hause geliefert!