Seit der weltweit durch Medien und Politik verursachten Coronakrise wird von vielen Kritikern gerne auf das mit nur minimalen Einschränkungen für Bürger und Volkswirtschaft idyllisch weiterlaufende Leben in Schweden verwiesen. Die Läden, Grenzen, Kindergärten und Grundschulen blieben offen, nur die Einwohner der Pflegeeinrichtungen werden besonders geschützt.  Durch die Migrationskrise gehören Vergewaltigung, Mord, abgebrannte Autos und mit äußerster Brutalität geführte Bandenkriege inzwischen zum Alltag. Hunderte Fälle von schweren Nebenwirkungen des Impfstoffs Pandemrix haben die Glaubwürdigkeit des politmedialen Komplexes untergraben. Kann das System bei “Corona” einfach nicht mehr so, wie es eigentlich will?

Von Günther Müller

Die Strategie des Landes trägt wesentlich die Handschrift von Anders Tegnell, der als „schwedischer Drosten“ die Regierung berät und eine Maskenpflicht als erwiesenermaßen nutzlos ablehnt. Die Auftritte des Arztes kommen dementsprechend ohne bedrohliche Schauermärchen von hunderttausenden Toten aus, stattdessen argumentiert er wissenschaftlich-nüchtern mit den vor der Pandemie allgemein akzeptierten Lehrbuchmeinungen und mit für jeden nachvollziehbarem gesundem Menschenverstand.

Hat sich hier einfach die skandinavische Mentalität durchgesetzt, die die Schweden gerne mit lagom charakterisieren was soviel wie ‚passend‘ oder ‚gerade richtig‘, oder auch ‚gemäß rechter Ordnung‘ bedeuten kann? Um das von der im übrigen Europa abweichende Bild wirklich zu verstehen, lohnt es sich, einen Blick hinter die schönen Kulissen zu werfen und die Zusammenhänge genauer zu erkunden.

Hunderte Narkolepsie-Fälle nach Grippeimpfung

Während der Schweinegrippepandemie H1N1 von 2009-2010 wurde mit dem Influenza Impfstoff Pandremix von GlaxoSmithKline in Schweden eine weltweit einmalig hohe Durchimpfungsrate von 61% erreicht. Bald darauf erkrankten hunderte junger Menschen an Narkolepsie, was “von Schläfrigkeit ergriffen” bedeutet. Es kommt dabei zu einer Störung der zentralnervösen Regulierungsfähigkeit des Wach-und Schlafrhythmus. Die Patienten fallen tagsüber unvermittelt in Tiefschlafphasen (REM-Schlaf) was eine normale Lebensführung, Ausbildung und Erwerbstätigkeit erschwert oder unmöglich macht. Anders Tegnell war damals ein Mitentscheidungsträger bei der nationalen Impfstrategie und wurde daher heftig für die rund 500 Narkolepsiefälle bei Kindern und Jugendlichen kritisiert. Die bedauerlichen Bilder der Geschädigten, die Gerichtsprozesse und die vergleichsweise niedrigen Entschädigungszahlungen führten zu einer landesweiten Impfskepsis und einem Ansehensverlust der Gesundheitspolitik (siehe auch hier).

Migrations- und Kriminalitätskrise

Dazu kommt ein anderes dramatisches Problemfeld: Schweden hat allein 2015 während der Migrationskrise 160.000 Menschen aufgenommen und derzeit die gemessen am Bevölkerungsanteil meisten Zuwanderer in ganz Europa (siehe auch sweden.se). Durch Immigranten aus Afrika und dem Nahen Osten wuchs das Land zwischen den Jahren 2000 und 2020 von 8.8 Millionen auf über 10 Millionen Menschen an. Die damit verbundenen, drastischen kulturellen Umwälzungen gehen an keinem Land spurlos vorbei. Der Wahn linker Politiker, aus Schweden eine “humanitäre Supermacht” machen zu wollen, indem man “keine Kriege führt, sondern Kriegsflüchtlingen ein Zuhause bietet”, endete für viele wohlmeinende Schweden in einem rüden Erwachen. In Malmö und anderen Städten Westschwedens werden Revierstreitigkeiten zwischen kriminellen Banden mit Kriegswaffen wie AK-47s und Granaten ausgetragen.

Hunderte PKWs werden aus blinder Zerstörungswut abgefackelt und stehen dann als ausgebrannte Wracks in Wohngebieten. Raub, Mord und Vergewaltigungen sind im einst beschaulichen Schweden an der Tagesordnung (siehe auch hier) und nehmen ein in der öffentlichen Wahrnehmung nicht mehr zu vertuschendes Ausmaß an. Das Stadtbild ändert sich und es kommt vielerorts zu einer Überforderung des seit vielen Jahrzehnten selbstverständlich gewordenen Wohlfahrtsstaates.

Sozialdemokraten rücken
von schrankenloser Zuwanderung ab

Diese für die Schweden täglich erlebbaren Veränderungen führen zu einem Vertrauensverlust in die Handlungskompetenz der Politik und die weltfremde Phraseologie der Qualitätsmedien. Aggressive öffentliche Outingkampagnen gegen Kritiker der Zuwanderungspolitik erhöhten den Leidensdruck weiter. In einer nie dagewesenen Grenzüberschreitung gingen die Trolljägarna (Troll Jäger) einer Fernsehshow soweit, auch anonyme Onlinekommentatoren auszuforschen und durch Reporter an ihrer Haustür zu stalken und filmen zu lassen. Schließlich sahen sich die regierenden Sozialdemokraten dazu genötigt, von der Ideologie der schrankenlosen Zuwanderung abzurücken. Beim Thema Immigration war die Stimmungslage längst gekippt und das System war bereits in vielen kritischen Bereichen an seinen Grenzen angelangt (Kriminalität, fehlender Wohnraum, finanzielle Ressourcen).

Große Bedeutung alternativer Medien und alternativer Öffentlichkeit

Mit dem Verlust der Deutungshoheit über wichtige, jeden betreffende Alltagsfragen wie Impfungen und Zuwanderung hatten die Qualitätsmedien bereits am Vorabend der Coronakrise an Kampagenfähigkeit verloren und ihre einst unhinterfragte Dominanz eingebüßt. Alternative Medien wurden 2017 von 10% der Bevölkerung konsumiert, wahrscheinlich ist der Anteil inzwischen weiter angestiegen. Die Bedeutung der alternativen Öffentlichkeit nahm seit dem Jahr 2010 stetig zu und 2018 kam es wenig überraschend zu einem erdrutschartigen Stimmenzuwachs bei den einwanderungskritischen Schwedendemokraten, die mit 18 % in das schwedische Parlament, den Riksdag einzogen. Die ohne Hysterie auskommende Coronapolitik wird von einer großen Mehrheit der Bevölkerung begrüßt und von ausländischen Zeitungen als als Ausdruck eines durch die Krisen der letzten Jahre gebeutelten Stolzes und neuen Nationalismus kommentiert.

Was für Folgen hätte eine aggressiv von den Medien geführten Corona-Kampagne wie im übrigen Europa gehabt? Der weitere Glaubwürdigkeitsverlust von Politik und Medien wäre nach kurzer Zeit für das Establishment irreparabel gewesen. Dabei kommt einem ein Ausspruch Lenins in den Sinn, der im übrigen bereits in den 1920er Jahren vom Aufbau einer Hygienediktatur geschwärmt und den soziologischen Nutzen der Epidemiologie für die Diktatur des Proletariats erkannt hatte: „Eine revolutionäre Situation gibt es dann, wenn die oben nicht mehr können und die unten nicht mehr wollen“. Eine solches unkalkulierbares Risiko musste man in Schweden unbedingt vermeiden!

Schwenkt Schwedens Coronapolitik um?

Es sieht allerdings seit kurzem ganz so aus als wenn in Schweden ein Versuch gemacht wird über digitale Impfausweise indirekte Zwangsimpfungen durchzusetzen. Anfang Januar wurde ein neues Gesetz beschlossen, das es erlaubt wie in anderen Ländern das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben abzuwürgen. Mit den weltweit gleichen Regieabläufen wird zunächst das Tragen von Masken in der Öffentlichkeit empfohlen und optionale Unterrichtsschließungen für Jahrgänge älter als 13 Jahre angeraten. Das Land steht am Scheideweg: wird es als ein inspirierende Beispiel dafür dienen wie sich angegriffene Rechtsstaatlichkeit und bürgerliche Freiheiten von einer energischen alternativen Öffentlichkeit und den Bürgern verteidigt werden können oder setzt sich die globalistische Linie durch? Die Zukunft wird es zeigen.

 

Quellenangaben:

1. Stephan Russ-Mohl (10.1.2021) Die Medien haben politischen Aktivismus und überzogene Massnahmen begünstigt. Neue Zürcher Zeitung, Feuilleton.
2. COVID-19 pandemic in Sweden. (15.2.2021) wikipedia.org
3. Barbara Gillmann (22.10.2020) RKI Chef Wieler:” Virus kann sich mittlerweile in einigen Gebieten unkontrolliert ausbreiten” Handelsblatt, Politik.
4. UnHeard (23.7.2020) Swedish Covid-19 chief Anders Tegnell: judge me in a year.YouTube Video: https://www.youtube.com/watch?v=xh9wso6bEAc
5. Lagom (30.1.2020) wikipedia.org
6. P Hallberg, H Smedje, N Eriksson, H Kohnke, M Daniilidon, J Öhman, Q-Y Yue, M Cavalli, C Wadelius, P K E Magnusson, A-M Landtblom, M Wadelius (2019) Pandemrix-induced narcolepsy is associated with genes related to immunity and neuronal survival. EBioMedicine, 40, 95-604.doi.org/10.1016/j.ebiom.2019.01.041
7. Ingrid Müller (2016) Narkolepsie. netdoctor.de
8. Keith Begg (2.5.2020) Sweden: where a government rests in the shadows while a questionable scientist rules the roost. (Blog)
9. N.N.(26.11.2020) Narcolepsy fiasco spurs covid vaccine fears in Sweden. medicalxpress.com & N.N. (12.5.2016) SEK 10 m compensation limit for narcolepsy sufferers. sverigesradio.se
10. James Traub (10.2.2016) The death of the most generous nation on earth. Foreignpolicy.com & N.N. ( 15.2.2021) Sweden and Migration. https://sweden.se/migration/#
11. N.N. ( 15.2.2021) Sweden and Migration. https://sweden.se/migration/#
12. Tor Kjolberg (3.3.2017) Sweden- the humanitarian superpower. dailyscandinavian.com
13. M Ericson (2018) “Sweden has been naive”: Nationalism, Protectionism and Securitism in Response to the Refugee Crisis of 2015. Social Inclusion, 6,4, 95-102. DOI; 10.17.645/si.v6i4.1512
14. Elias Liljeström (3.2.2020) Bomb attacks: “Sweden is either desribed as a war zone or heaven on earth” thelocal.se
15.Viktoriia Zhuhan (15.8.2018) What’s behind the car burnings in western Sweden? thelocal.se
16. N.N. (24.2.2017) Reality Check: Is Malmö the ‘rape capital of Europe’? BBC, Politics. & G Adamson (2020) Migrants and crime in Sweden in the twenty-first century. Society, 57, 9-21. Doi: 10.1007/s12115-019-00436-8
17. Sue Reid (5.3.2016) How Europ’s most liberal nation gagged its own people on migration attacks: The Swedish conspiracy to hide the truth about the refugee influx. Daily Mail.
18. N.N. (4.11.2020) Swedish librarians learn Arabic to serve society better. TRT World, News.
19. Peter S. Goodman (11.7.2019) The nordic model may be the best cushion against capitalism. Can it survive immigration? New York Times.
20. N.N. (3.7.2018) Opinion: Swedish democracy is strong, but there are warning signs. thelocal.se
21. Danielle Riendeau (23.1.2015) This reality show confronts online trolls in real life. Polygon.com & Milana Knezevic (7.4.2014) This Swedish tv show has found a creative way to confront internet troll. Mic.com
22. Keith Moore (3.3.2016) Swedish government struggling over migrant crisis. BBC, News.
23. Will de Freitas (12.2.2016) Why is Sweden tightening its borders after years of welcoming migrants? theconversation.com
24. G Adamson (2020) Migrants and crime in Sweden in the twenty-first century. Society, 57, 9-21.
Doi: 10.1007/s12115-019-00436-8 & Joakim Westerlund (2018) Immigration and house prices in Sweden. Masters Thesis, Lund University
25. Kristoffer Holt (2018) Alternative Media and the notion of Anti-Systemness: Towards an Analytical Framework. Media and Communication. 6, 4, 1-9. DOI: 10.17645/mac.v6i4.1467
26. H Schulze (2020) Who Uses Right-Wing Alternative Online Media? An Exploration of Audience Characteristics. Politics and Governance (ISSN: 2183–2463), 8, 3, 6-18. DOI: 10.17645/pag.v8i3.2925
27. Kate Lyon (10.9.2018) Swedish election: deadlock as far right makes gains-as it happened.The Guardian.
28. Gina Gustavsson (1.5.2020) Has Sweden’s coronavirus strategy played into the hands of nationalists? The Guardian.
29. E S Izmailova (?) The system of epidemic control in the USSR. Les Sciences Hors D’ Occident Au XX6 Siecle
30. Karl Wild (1.3.2017) Lenin-Zitat des Jahres. Projekt3kw.wordpress.com
31. Agence France (4.2.2021) Sweden and Denmark plan digital Covid vaccine certificates for travel . The Guardian.
32. Richard Milne (8.1.2021) Sweden’s distinctive Covid strategy nears an end as lockdown proposed. Financial Times Ltd.