Herzzerreißend: ÖAMTC befreit süßes Katzerl aus Motorraum

Diese Nachricht aus dem Innviertel ist echt rührig: Ein kleiner Stubentiger hatte sich am Donnerstag auf einer kleinen „Erkundungstour“ in den Motorraum eines abgestellten Autos verirrt, fand nicht mehr heraus.

Vorsichtig fuhr der Wagenlenker, der das Katzerl rechtzeitig entdeckte, zum ÖAMTC-Stützpunkt in Braunau.

Werbung

Süßes „Miau“

„Mit einem schwachen, aber deutlichen „Miau“ machte gestern ein Kätzchen auf sich aufmerksam. Sie war in den Motorraum geklettert und konnte sich nicht mehr befreien. Auch der Fahrzeughalter scheiterte mit seinen Rettungsversuchen“, berichtet der ÖAMTC auf Facebook.

Gerettet wurde das arme Knäul von Techniker Leopold Schatzl. Ihm gelang es, das kleine Tier mit viel Fingerspitzengefühl aus dem Motorraum zu befreien. Nach der glücklichen Rettung soll das Tier etwas zittrig, aber wohlauf gewesen sein.

Zittrig, aber wohlauf

Fest steht: Neuen, jedoch hoffentlich etwas vorsichtigeren Erkundungstouren  des Katzerls dürfte jetzt nichts mehr im Wege stehen!

++++

Der Artikel hat für Sie wichtige Neuigkeiten enthalten? Sie wollen keine brisanten Informationen mehr verpassen? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen NEWSLETTER!