Dieses Video sorgt derzeit in den sozialen Netzwerken für Aufsehen: Ärzte, die öffentlich ihre Bedenken über die Pandemie äußern. Sie warnen vor den neuartigen mRNA-Corona-Impfstoffen. Ihr Resümee nach einem Jahr ‚Corona-Pandemie‘: „Die zusätzlichen Todesfälle hat es nie gegeben!“

Von Maria Adler

Auch Dr. Andrew Kaufmann aus den USA bestätigt, dass es die zusätzlichen Todesfälle nie gab. Er erklärt: „Auch hat es nie einen reinen Virus gegeben, der eine neue Krankheit hergab. Somit besteht kein Anlass für einen Impfstoff. Es hat nie zusätzliche Todesfälle gegeben!“

„Es gibt keine Corona-Pandemie“ – Ärzte aus aller Welt schlagen Alarm: 

Mutige Ärzte: Geeint gegen „Covid-Betrug“

Für die Ärzte, die die Pandemie in Frage stellen, seien Diffamierungen an der Tagesordnung. Dennoch entschieden sich die mutigen Ärzte aus den USA, England, Belgien, Schweden, Spanien und ein medizinischer Journalist aus Deutschland, sich im Video zu Wort zu melden. Sie eint die Sorge vor dem „Covid-19 Betrug“ und einem zu schnell hergestellten Impfstoff gegen das Coronavirus.

Mit Grippe vergleichbar

Dr. Johan Denis aus Belgien erklärt unter anderem, dass das Coronavirus in Bezug auf Schädlichkeit, Sterblichkeit und Übertragbarkeit mit der Grippe vergleichbar sei. Die Medien würden durch das Präsentieren falscher Fallzahlen einen großen Teil dazu beitragen, die Menschen in Angst zu versetzen und somit diese unsichere Impfung voranzutreiben. Laut all diesen besorgten Ärzten gehe es um Geld, aber nicht um gesundheitliche Aspekte.

Mehr zum Thema: