sebastian kurz interview wochenblick

Nun steht es fest: Bundeskanzler Sebastian Kurz hat Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen um Erlaubnis zur schnellstmöglichen Durchführung von Neuwahlen gebeten! Dies gab Kurz am Samstagabend in einer Pressekonferenz bekannt.

Kurz erklärte hinsichtlich der schwarz-blauen Koalition, man könne auf „zwei Jahre gute Arbeit“ zurückblicken. Aufgrund der Ereignisse der vergangenen Zeit, darunter vor allem dem Ibiza-Video („Wochenblick“ berichtete), sei er jedoch nicht mehr gewillt, mit der FPÖ weiterzuregieren. Zuvor war Ex-FPÖ-Boss Heinz-Christian Strache von all seinen Ämtern zurückgetreten.

Werbung

Haimbuchner will sich „stärker in Wien einbringen“

Zugleich erklärte der oberösterreichische FPÖ-Landeschef und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner, sich „aber stärker in Wien“ einzubringen. Trotzdem wolle er in Oberösterreich bleiben. Das aufgetauchte Ibiza-Video kritisierte Haimbuchner deutlich.